Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Pattensen Wildgänse lassen an Nils und Akka denken
Umland Pattensen Wildgänse lassen an Nils und Akka denken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:12 06.12.2018
Im Flug: Eine Schar Wildgänse macht sich in Koldingen auf den Weg. Quelle: Torsten Lippelt
Koldingen

Wer im Calenberger Land derzeit im Freien unterwegs ist, hört seit Wochen immer wieder den charakteristischen Ruf der Wildgänse. Wer hoch in den Himmel schaut, sieht die Zugvögel in der typischen V-Formation über die Felder oder die Koldinger Teiche fliegen. Jeder, der in seiner Kindheit oder Jugend in Kontakt mit Selma Lagerlöfs Jugendroman „Die wunderbare Reise des kleinen Nils Holgersson“ gekommen ist, wird unwillkürlich an die Leitgans Akka sowie den zahmen Gänserich Martin und den zum Däumling verzauberten Jungen Nils denken.

Die 1907 als Schulbuch erschienene Geschichte mit den ausführlichen Beschreibungen der schwedischen Landschaften, Städte und Historie entspricht wohl nicht mehr den heutigen Lesegewohnheiten von Kindern und Jugendlichen. Durch mehrere Verfilmungen kennen aber auch viele Jüngere noch die wundersame Geschichte von Akka und ihrer Schar und schauen den Wildgänsen auf ihrem Weg ins Winterquartier gern eine Weile nach.

Von Kim Gallop

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Kommunalaufsicht schaltet sich in die Pattenser Diskussion über die Abschaffung der Straßenausbaubeitragsgebühren ein. Die Institution verweist auf das große Defizit im Pattenser Haushalt.

06.12.2018

Ein defekter VW Golf hat am späten Mittwochabend auf der B443 bei Koldingen viel Öl verloren. Die Ortsfeuerwehr Koldingen rückte aus und nahm das Öl mit Bindemittel auf.

08.12.2018

Der Rat hat die Verlängerung des Radwegs entlang der K223 zwischen Reden und Pattensen gefordert – mal wieder. Die für den Ausbau zuständige Region sieht den Weg nicht als Teil des Vorrangnetzes.

05.12.2018