Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Nikolausaktion lockt 65 Kinder zum Jugendbauwagen
Umland Ronnenberg Nikolausaktion lockt 65 Kinder zum Jugendbauwagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 06.12.2018
Lisa Maack beschert dem Dorfnachwuchs mit dem Ortsrat und dem DRK volle Stiefel, Überraschungstüten, Kinderpunsch und Gebäck. Quelle: Ingo Rodriguez
Benthe

Neuauflage mit Premiere: Die Nikolaus-Aktion im Jugendbauwagen in Benthe hat sich seit ihrer Einführung vor fünf Jahren beim Dorfnachwuchs längst zu einer beliebten Mitmachveranstaltung entwickelt. Trotzdem ist es der ehrenamtlichen Bauwagenbetreuerin Lisa Maack jetzt am Nikolaustag gelungen, 65 Kinder mit einem Zusatzangebot zu überraschen. „In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal Schokonikoläuse mit in die Stiefel packen können. Außerdem gibt es selbst gemachten Kinderpunsch“, sagte Maack kurz vor der Ankunft der ersten Jungen und Mädchen.

Lisa Maack gibt Mia (6) eine Überraschungstüte. Quelle: Ingo Rodriguez

Das Prinzip der Aktion ist im Dorf bekannt: Seit 2013 schon strömen Kinder aus Benthe einen Tag vor Nikolaus zum Bauwagen hinter dem Sportplatz, um in dem Kindertreffpunkt Schuhe, Stiefel und Socken mit ihrem Namen abzugeben. Einen Tag später können die Kinder dann ihre Mitbringsel aus dem Kleider- und Schuhschrank – prall gefüllt mit Leckereien – wieder abholen. „In diesem Jahr machen 65 Kinder mit“, sagte Maack. Sie erhält vom Ortsrat 150 Euro pro Jahr, um die Nikolausaktion umzusetzen. „Wenn man die Kosten für Dekoration und Flyer abzieht, bleibt aber meist wenig Geld für den Inhalt der Stiefel übrig“, sagte Maack.

Der Dorfnachwuchs wird vor dem Bauwagen vom Ortsrat und dem DRK mit Kinderpunsch und Gebäck versorgt. Quelle: Ingo Rodriguez

Deshalb wurde die Aktion wieder von vielen Spendern aus dem Dorf unterstützt. Dazu gehörte auch das Deutsche Rote Kreuz (DRK). Der Ortsverein Benthe-Empelde spendierte nicht nur für alle Stiefel und Socken jeweils einen Schokonikolaus. „Wir haben auch selbst gemachten Kinderpunsch mitgebracht“, sagte Christian Niemüller aus dem Vorstand. Um für einen üppigen Inhalt zu sorgen, waren von Unterstützern auch Vergünstigungstickets für das Wisentgehege, Pixibücher, Sticker und weitere Nikolausgaben zur Verfügung gestellt worden. „Deshalb bekommt jedes Kind auch noch eine Überraschungstüte, weil sonst nicht alles in die Schuhe und Socken passt“, sagte Maack. Sie hatte im Bauwagen vor dem Bescherungstisch Lebkuchenherzen und Dominosteine bereit gestellt.

Der Dorfnachwuchs wird vor dem Bauwagen vom Ortsrat und dem DRK mit Kinderpunsch und Gebäck versorgt. Quelle: Ingo Rodriguez

Die sechsjährige Mia konnte es kaum erwarten. Sie stand bereits auf die Minute genau zu Beginn der Verteilaktion vor dem Bauwagen. Und sie hatte – wie viele andere Kinder später auch – selbst gemalte Bilder mitgebracht. „Dafür darf man sich noch Zusatzgeschenke wie Kugelschreiber oder Blöcke mitnehmen“, erläuterte die studierte Pädagogin Maack das Mitmachprinzip. „Ich habe mir eine Cremedose genommen“, sagte die Sechsjährige kurz vor dem großen Ansturm von weiteren Kindern.

Lisa Maack beschert dem Dorfnachwuchs volle Stiefel und Überraschungstüten. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Beschluss hat der Fachausschuss für Stadtplanung die Erneuerung der Maßnahme angeordnet. Die Wiederherstellung der Verkehrsberuhigung wird damit aber nur beschleunigt.

10.12.2018

Der Protest gegen Pläne für eine Bauschuttdeponie auf der Kalihalde geht in die nächste Runde: Bewohner aus Ronnenberg und Weetzen üben auf möglicher Zufahrtstrecke den Schulterschluss.

09.12.2018

Die Organisatoren der Feierlichkeiten verkaufen ab sofort einen Kalender mit historischen Ansichten des Dorfes. Wer am Festakt teilnehmen möchte kann sich zudem jetzt um eine Eintrittskarte bewerben.

06.12.2018