Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Sternsinger segnen das Rathaus
Umland Ronnenberg Sternsinger segnen das Rathaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 07.01.2019
Die Sterninger bringen den Segen ins Rathaus (von links): Charlotte (13), Johanna (8), Stephanie Harms, Malena (13) und Benedikt (10). Quelle: Heidi Rabenhorst
Empelde

Die Heiligen Drei Könige, die in diesem Jahr das Rathaus in Empelde besucht haben, Ronnenberg waren in der Mehrzahl Königinnen. Malena, Charlotte (beide 13), Benedikt (10) und Johanna (8) hatten sich die Häupter gekrönt und Umhänge umgelegt, um dem Verwaltungssitz den Segen zu bringen. Bereits zum dritten Mal in Folge empfing Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms an ihrem Arbeitsplatz Jugendliche, die dem Brauchtum nach Spenden für bedürftige Kinder sammeln. „Der Besuch der Sternsinger bedeutet mir sehr viel. Sie kommen auch immer zu mir nach Hause“, verrät Harms.

Die vier Kinder aus Empelde sind in Sachen Sternsinger „alte Hasen“: Sie waren nämlich auch schon in den vergangen Jahren in Empelde und Ronnenberg unterwegs. „Uns macht es sehr viel Spaß. Die Menschen freuen sich, wenn wir kommen, ihnen Lieder vorsingen und Gedichte vortragen“, erzählt Benedikt. „Ich kenne alle Texte und Lieder auswendig.“ Das Quartett gehört zu insgesamt 45 Kindern im Alter von fünf bis 13 Jahren, die als Sternsinger unterwegs waren.

120 Familien und Institutionen hatten darum gebeten, dass die Jungen und Mädchen ihnen den Segensspruch an den Türbalken schreiben. Gemeinsam mit Simon Behr, der die Kinder nicht nur an der Gitarre begleitete, sondern auch den Fahrdienst übernommen hatte, sangen Benedikt, Malena, Charlotte und Johanna aus der katholischen Maximilian-Kolbe-Gemeinde für den Frieden und segneten das Rathaus am Eingang mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B*19“. Die lateinischen Buchstaben für „christus mansionem benedicat“ bedeuten ins Deutsche übersetzt: „Christus segne dieses Haus“.

Nach einer kleinen Stärkung mit Saft und Süßigkeiten und einer Spende von der Bürgermeisterin ging es für die jungen Sternsinger die Tour weiter – an diesem Tag unter anderem in ein Seniorenheim und einige Privathäuser. Am Sonntag endete die Aktion mit einem Gottesdienst in der Pfarrkirche St. Maximilian Kolbe in Mühlenberg. Der Erlös der bundesweiten Aktion kommt in diesem Jahr Kindern in Peru zugute.

Von Heidi Rabenhorst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Ronnenberg setzt in Benthe am Wallteich ein vom Ortsrat beschlossenes Grünkonzept um. Anlässlich der Umgestaltung des Areals werden an dem Regenrückhaltebecken auch fünf Bäume gefällt.

10.01.2019

Im Heimatmuseum Ronnenberg ist am Sonntag eine neue Ausstellung mit historischen Landkarten eröffnet worden. Die digitalisierten Dokumente sind auch ein Ergebnis wissenschaftlicher Forschung.

06.01.2019

Ein 18- und ein 19- Jähriger lassen an der Langen Reihe ihrer Zerstörungswut freien Lauf. Flaschen und eine Baustellenlampe gehen zu Bruch. Polizeistreife greift ein.

06.01.2019