Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Nabu feiert am Gründungsort Sommerfest
Umland Ronnenberg Nabu feiert am Gründungsort Sommerfest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:02 30.07.2018
Gastgeber Willi Elies (sitzend, links) und der stellvertretende Nabu-Vorsitzende Manfred Vollmer verfolgen gut gelaunt die Darbietungen des Duos Alpenklang. Quelle: Ingo Rodriguez
Anzeige
Ihme-Roloven

Stimmungsvoller Tanzabend an einem geschichtsträchtigen Ort – mit Musik, leckerem Büfett und vielen Erinnerungen: Der Naturschutzbund (Nabu) Ronnenberg hat mit etwa 100 Besuchern aus dem gesamten Stadtgebiet auf dem Hof des Ehrenvorsitzenden Willi Elies in Ihme-Roloven die fünfte Auflage seines alljährlichen Sommerfestes gefeiert. „Es war vor vier Jahren ein Angebot von Elies, künftig unsere Sommerfeste bei ihm zu feiern“, sagte der Nabu-Vorsitzende Rainer Tubbe. Zu diesem Zeitpunkt war Tubbe gerade damit beschäftigt, das Büfett in den Eingangsbereich zu verlegen. „Damit wir mehr Platz zum Tanzen haben“, sagte Tubbe. So viel Platz sei jedoch früher nicht in der Durchgangshalle zum Garten gewesen. „Vor dem ersten Sommerfest haben wir erstmal gemeinsam alle möglichen Geräte aus dem Gang geräumt, deshalb ist es inzwischen fast eine Festhalle“, sagte Tubbe mit einem Augenzwinkern.

Die Besucher klönen beim Sommerfest gut gelaunt im Garten des Ehrenvorsitzenden. Quelle: Ingo Rodriguez

Dann holte Tubbe den 93-jährigen Gastgeber und Ehrenvorsitzenden Elies an den Tisch. Elies ist auch Tubbes direkter Vorgänger als Vorsitzender der Nabu-Ortsgruppe Ronnenberg. Und der Hof des Mitbegründers ist nicht zuletzt auch die Wiege der Ortsgruppe. „Auf diesem Hof wurde 1990 mit etwa 20 Mitgliedern der Beschluss zur Gründung gefasst“, erzählte Elies. Hervorgegangen sei die Nabu-Ortsgruppe damals aus dem Deutschen Bund für Vogelschutz Deister-Leine. Der Nabu Ronnenberg sei vor 28 Jahren zunächst aber als Nabu-Gruppe Ihme/Landwehr gegründet worden, erinnerte Elies an die Anfänge.

Genau 28 Jahre später feierte nun auch das Nabu-Sommerfest mit der inzwischen bereits fünften Auflage ein kleinen Zwischenerfolg. „Die Feier in der tollen Halle und dem schönen Garten ist ein Angebot an alle Ronnenberger“, sagte Tubbe. Was denn der Hintergrund sei? „Wir Naturschützer gelten oft als humorlos, dabei sind wir sehr fröhliche Menschen und wollen das auch zeigen“, sagte Tubbe und bahnte sich den Weg in Richtung Tanzfläche.

Gastgeber Willi Elies (vorne) freut sich beim Sommerfest über die gute Stimmung unter den Besuchern. Quelle: Ingo Rodriguez

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis 2022 will die Stadt Auf dem Hagen eine zweite Grundschule für Empelde errichten. Jetzt hat der Wettbewerb der Architekten um den Zuschlag für die Planungen begonnen.

30.07.2018

Dieses Projekt war dem Jugendparlament von Anfang an sehr wichtig: Am 17. August soll im Freibad Empelde eine Party steigen. Teilnehmer müssen sich allerdings anmelden.

29.07.2018

Picknick auf dem Gipfel – mit Fernglas und Fotoapparat: Rund 500 Besucher haben die begrünte Kalihalde in Empelde bestiegen, um dort in etwa 130 Metern Höhe die Mondfinsternis zu verfolgen.

28.07.2018
Anzeige