Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dies ist der Anmeldezeitraum der Grundschulen
Umland Ronnenberg Nachrichten Dies ist der Anmeldezeitraum der Grundschulen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:01 09.03.2018
Ab April können Kinder an den Grundschulen in Ronnenberg für das Schuljahr 2019/2020 angemeldet werden. Quelle: Archiv
Ronnenberg

 Für Kinder, die in der Zeit vom 1. Oktober 2012 bis 30. September 2013 geboren sind, beginnt im August 2019 die Pflicht zum Besuch der Grundschule. Ab April müssen Eltern ihre Kinder an den jeweiligen Bildungseinrichtungen vor Ort anmelden. Die Pflicht zur Anmeldung erstreckt sich dabei auf alle Kinder dieser Altersgruppe, unabhängig von ihrer körperlichen und geistigen Entwicklung. In diesem Zusammenhang wird zudem die derzeitigen Sprachfähigkeiten geprüft. Dies erfolgt nach einem durch das Kultusministerium festgelegten Verfahren.

Jede Grundschule im Stadtgebiet hat feste Termine festgelegt, an denen eine Anmeldung vor Ort erfolgen muss. Kinder, die im Stadtteil Empelde wohnen, müssen grundsätzlich die Theodor-Heuss-Grundschule besuchen. Diejenigen, die momentan in der Kindertageseinrichtung Ententeich oder Hirtenstraße betreut werden, können am Montag, 9. April, von 14 bis 16 Uhr angemeldet werden, für Kinder aus der InKiTaRo oder der Kita An der Halde ist der gleiche Zeitraum am folgenden Tag vorgesehen. Kinder, die im Stadtteil Empelde wohnen, aber derzeit keine Kita oder zumindest keine in Empelde besuchen, können an beiden Tagen angemeldet werden.

An den weiteren Ronnenberger Grundschulen gibt es derweil keine Aufteilung nach Kindergärten. Kinder aus Weetzen, Ihme-Roloven, Vörie und Linderte können an der Regenbogenschule in Weetzen am 9. und 10. April jeweils von 8 bis 14 Uhr angemeldet werden. An der Grundschule in Benthe ist dies für die vor Ort lebenden Familien am Mittwoch, 25. April, und Donnerstag, 26. April, ab 15 Uhr möglich. Die Grundschule Ronnenberg nimmt Anmeldung am Mittwoch, 23. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr entgegen.

Mädchen und Jungen, die nach dem 30. September 2013 geboren sind, können ebenfalls als sogenannte Kann-Kinder für das Schuljahr 2019/2020 angemeldet werden. Eine entsprechende Entscheidung muss jedoch noch nicht erfolgen. 

Eltern von Mädchen und Jungen, die nach dem 30. September 2012 geboren sind, müssen sich jedoch jetzt entscheiden, ob ihr Kind bereits zum Schuljahr 2018/2019 als Kann-Kind eingeschult werden soll. Kriterien dafür sind, dass die für den Schulbesuch erforderliche körperliche und geistige Schulfähigkeit vorhanden sowie das Sozialverhalten ausreichend entwickelt ist. Für diese Kinder ist es notwendig, dass sie bei der Anmeldung dabei sind. Zudem ist dabei die Geburtsurkunde des Kindes oder das Familienstammbuch mitzubringen sowie bei Kindern mit besonderem Sorgerecht die schriftliche Verfügung des Gerichts oder des Jugendamtes.

Von Marcel Sacha

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Spielhalle an der Chemnitzer Straße in Empelde ist am frühen Montagmorgen von zwei maskierten Tätern überfallen worden. Die Polizei bittet die Bevölkerung bei der Suche nach den beiden unbekannten Männern um Mithilfe.

08.03.2018

Seit acht Monaten werden Bürger, die freiwillig illegale Waffen oder Munition bei den Behörden abgeben, strafrechtlich nicht verfolgt. In Ronnenberg ist bislang allerdings kein entsprechender Fall registriert worden.

08.03.2018

Diese Auszeichnung hat er sich verdient: Für sein großes Engagement wurde der Ronnenberger Matthias Düsterwald mit der Florianmedaille der Landesjugendfeuerwehr Niedersachsen ausgezeichnet.

07.03.2018