Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Johanniter sichern sichern großen Karnevalszug mit ab 
Umland Ronnenberg Nachrichten Johanniter sichern sichern großen Karnevalszug mit ab 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:19 11.03.2018
Die Helfer der Ronnenberger Johanniter während ihres Einsatzes beim Kölner Karneval. Quelle: privat
Anzeige
Ronnenberg

 Nach dem Ende des närrischen Treibens am Aschermittwoch ziehen die Johanniter Bilanz  über den Einsatz von insgesamt 42 ehrenamtlichen Sanitätern der aus dem Regionalverband Niedersachsen-Mitte. Das Team bestand aus dem Ronnenberger Ortsverband Deister, dem Nordhannoverschen Ortsverband und dem Ortsverband Wunstorf-Steinhuder Meer, der auch die Führung des Kontingents übernommen hatte. Für den Ortsverband Deister waren fünf Ehrenamtliche, darunter zwei Freiwilligendienstleistende im Einsatz.

„Alle hatten viel Spaß, aber das eigene Bett ist dann doch etwas anderes als ein Feldbett in einer Turnhalle“, fasst Timo Brüning, Leiter der Schnell-Einsatz-Gruppe der Johanniter aus Wunstorf zusammen. Die Johanniter unterstützten unter anderem die Arbeit an den Unfallhilfsstellen in zwei Einsatzabschnitten der Kölner Altstadt. Das Wetter spielte mit und sorgte für leichte gestiegene Einsatzahlen im Vergleich zum Vorjahr, es gab reichlich zu tun. 

Am Wochenende wurde zudem eine Ballveranstaltung abgesichert, weitere Kräfte waren bei der Lachenden Kölnarena im Einsatz oder dem Hootchi Cootchi im Gaffel am Kölner Dom. Nach einer kurzen Nacht ging weiter mit dem „Schull un Veedelszöch“, bei dem traditionell am Karnevalssonntag Schulen und mehr als vierzig Stammtische, Nachbarschafts- und Stadtteilvereine und „Großfamilien“ durch die Kölner Innenstadt und das Vringsveedel ziehen. Direkt unter dem Dom wurde eine Unfallhilfstelle aufgebaut und betrieben. 

Beim großen Rosenmontagsumzug wurden im Einsatzleitwagen die kleinen und größeren Einsätze im Zug oder am Zugweg oder in den angrenzenden Gebäuden für den gesamten Einsatzabschnitt koordiniert. Die Helfer waren am Zugweg in den Unfallhilfsstellen im Einsatz. „Sanitätsdienst beim Karneval ist manchmal auch für uns eine Herausforderung“, sagt Brüning. „Aber eine, bei der der Spaß und das Miteinander im Vordergrund stehen. Ich bin sehr stolz auf die Helferinnen und Helfer aus unseren drei Ortsverbänden.“

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wie ist die aktuelle Beschlusslage zum Umbau des Bürgerbüros in der Velsterstraße im Rat der Stadt? Die Vertreter der einzelnen Parteien waren sich im Bildungsausschuss darüber zunächst uneins. Neu beschlossen wurde dann aber ein Konzept für einen Erinnerungsraum mit 8000 Euro zu finanzieren.

21.02.2018

Das Jugendparlament lässt es bei den Sportevents der Stadt künftig ordentlich knallen: Zehn Bubble-Soccer-Bälle hat das Gremium angeschafft – zum Toben in der Großsporthalle oder zur Vermietung zu Gunsten gemeinnütziger Organisationen. 

21.02.2018

Einkaufen ohne Auto können Ronnenberger jetzt auch bei größeren Lasten: Die Verwaltung hat mit Unterstützung von proKlima ein Lastenfahrrad angeschafft, das alle Bürger ab dem 1. März kostenlos bis zu drei Tage lang ausleihen können. 

21.02.2018
Anzeige