Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler experimentieren für den Klimaschutz
Umland Ronnenberg Nachrichten Schüler experimentieren für den Klimaschutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 19.12.2015
Proklima-Programmleiterin Verena Michalek, die stellvertretende Schulleiterin Jutta Fricke, Martina Schramm-Gerke vom Ronnenberger Kindergarten I und Fachbereichsleiter-Bau Wolfgang Zehler präsentieren mit den Schülern das neue Spielzeug. Quelle: Nils Oehlschläger
Empelde

Kaum standen die Kisten im Klassenraum, wurden sie von den Kindern der Theodor-Heuss-Schule geplündert. Sie pusteten Luftballons auf, schnallten die Schutzbrillen um und ließen mit einem Segel ausgestattete Autos über den PVC-Boden flitzen. Das Spielzeug haben Achim Stork und Verena Michalek vom Enercity-Klimaschutzfonds Proklima mitgebracht - jeweils zwei Kisten für die Grundschule sowie die Regenbogen Kita im Gesamtwert von 2.800 Euro.

Die Anschaffung freue auch die stellvertretende Schulleiterin Jutta Fricke. "Auch wenn das nach Spiel, Spaß und Spannung aussieht, steckt da was hinter", sagte sie bei der Übergabe am Mittwoch. Für die Vorschulkinder stehe jedoch der Spaß im Vordergrund, sagte Martina Schramm-Gehrke, die das Spielzeug für die Kita entgegen nahm. Doch auch dort werde bereits auf die Umwelt geachtet. "Wir machen das Licht aus, gehen sparsam mit dem Wasser um und benutzen nur ein Papierhandtuch zum Händeabtrocknen", berichtete Schramm-Gehrke.

Die kognitiven Prozesse seien laut Achim Stork, der regelmäßig mit den Schulkindern in Empelde Experimente zum Thema Energie durchführt, zweitrangig. "Es geht darum, dass die Kinder das Thema Klimaschutz mit nach Hause nehmen." Durch das Spielzeug könne das Potenzial zum Energiesparen beim Nutzerverhalten weiter ausgeschöpft werden, meinte auch Wolfgang Zehler, der städtische Fachbereichsleiter für Bau, Ökologie und Ordnung. "Die Kinder können das weitertragen und später entsprechend selbst anwenden." Dem Spieltrieb der Schulkinder wurde die neue Anschaffung gerecht.

Die Schülerinnen und Schüler der Theodor-Heuss-Schule in Empelde freuen sich über die experimentellen Spielzeuge. Quelle: Nils Oehlschläger

Von Nils Oehlschläger

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeisterin Stephanie Harms (CDU) hat am Dienstag den neuen Wirtschaftsförderer Torsten Jung an seinem Arbeitsplatz bei der Stadt Ronnenberg begrüßt.

Kerstin Siegmund 15.12.2015

Die Stadt Ronnenberg nutzt jede Möglichkeit, um Wohnraum für Flüchtlinge zu schaffen. Zehn Camper mit jeweils zwei Einzelbetten stehen auf dem Parkplatz am Freibad bereit. Sie sollen am 28. Dezember bezogen werden.

Kerstin Siegmund 15.12.2015

Der Festplatz am Sportpark in Empelde wird als Standort für ein Containerdorf für Flüchtlinge gebraucht. Das beliebte Osterfeuer kann dort also nicht stattfinden. Die Ortsfeuerwehr sucht nun nach einem Ausweichplatz.

Kerstin Siegmund 18.12.2015