Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten SPD-Infotisch hat noch Anlaufprobleme
Umland Ronnenberg Nachrichten SPD-Infotisch hat noch Anlaufprobleme
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 21.05.2018
Johannes Sczeponik (von links) spricht mit Adem Öktem, Fabian Hüper, Nina-Jamiele Boidol und Sören Thöle. Quelle: Stephan Hartung
Empelde

 Der Weg der Bürgern zum Kontakt mit den lokalen Politikern scheint weiter zu sein, als man zunächst annehmen würde. Die Empelder Abteilung des SPD-Ortsvereins Ronnenberg steht an jedem dritten Donnerstag im Monat ab 18 Uhr an der Ecke Nenndorfer Straße/Hansastraße und will mit den Bürgern ins Gespräch kommen. Bislang mit mäßigem Erfolg: Bei der Premiere im April und bei der Mai-Auflage am Donnerstagabend haben jeweils nur zwei Personen den SPD-Stand besucht. 

 „Wir waren nicht so blauäugig zu glauben, das uns die Leute die Bude einlaufen“, ordnet Fabian Hüper, Vorsitzender der SPD-Abteilung die Resonanz ein. Zumal der Ortsverein bislang weitgehend auf Werbung verzichtete. Mundpropaganda, Laufkundschaft und Pressemitteilungen sollen interessierte Bürger auf den Tisch aufmerksam machen, hofft Hüper

Immerhin: Johannes Sczeponik war diesmal gezielt zum Stand gekommen. Rund 20 Minuten nutzte er zum Dialog mit den Politikern. „Es gibt einige Themen, über die ich reden möchte“, sagte der Empelder und wollte sich zunächst über den Wohnpark am See informieren. Außerdem sprach er mit den Kommunalpolitikern über gefährliche Ecken für Radfahrer („In der Robert-Koch-Straße habe ich das schon selbst erlebt“) und über den geplanten Hochbahnsteig in Empelde sowie über die Möglichkeit einer Auflösung der Sackgasse an der Nenndorfer Straße in Richtung Hannover. Wie gut, dass die Sozialdemokraten eine große Umgebungskarte für Empelde vorbereitet und auf den Fußweg ausgelegt hatten – so ließ sich eine Diskussion besser veranschaulichen. Zum Abschluss hatte Sczeponik auch noch Glück, denn als Preis unter den Besuchern verlost die SPD jedes Mal eine Zehnerkarte für das Freibad in Empelde.

Das nächste Mal macht die SPD an diesem zentralen Standort am Donnerstag, 21. Juni, von 18 bis 19 Uhr wieder Station. „Wir wollen das erstmal für ein Jahr so machen. Und dann werden wir analysieren, ob wir es beibehalten oder bei entsprechender Nachfrage sogar ausweiten“, sagt Fabian Hüper, Vorsitzender der SPD-Abteilung. Erverwies zusätzlich auf die Möglichkeit, das alle Ratsmitglieder auch ständig per Telefon oder Email errichbar sind. „Leider wird davon sehr wenig Gebrauch gemacht“, sagt er. Letztlich seien die Ratsmitglieder für diesen Kontakt auch da. 

Von Stephan Hartung

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In vielen Farben leuchten die Blüten derzeit auf einer Wiese an der Ranesstraße in Ihme-Roloven. Der Nabu Ronnenberg hat dort auf einer Fläche von einem halben Hektar Größe eine bunte Blumenwiese entstehen lassen.

21.05.2018

Auch in diesem Jahr sucht der Lions-Club wieder ein schönes Winterbild für den Adventskalender 2018. Auf die Künstler warten tolle Preise – und der Erlös des Verkaufs geht wieder an soziale Projekte.

18.05.2018

Vor der Sitzung die Begehung: Die Mitglieder des Ortsrats Ihme-Roloven nahmen sich zwei Stunden lang diverse Problemzonen in den beiden Ortschaften vor, ehe sie sich zu ihrer regulärer Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus trafen.

20.05.2018