Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schilder erklären schöne Häuser
Umland Ronnenberg Nachrichten Schilder erklären schöne Häuser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 09.02.2014
Von Kerstin Siegmund
Das Herrenhaus am Wallteich (großes Bild) soll ebenso mit einem Hinweisschild gekennzeichnet werden wie die Sieben-Trappen-Steine in Benthe. Quelle: Ingo Rodriguez
Ronnenberg

Die historischen Schätze, die das Bergdorf zu bieten hat, sollen künftig deutlich zu erkennen sein. Auf Anregung des Fördervereins Dorfentwicklung Benthe erhalten Benthes Baudenkmäler Hinweisschilder im DIN-A-4-Format. Die Idee des Fördervereinsvorsitzenden Manfred Bohr aus dem Jahr 2008 griffen Ronnenbergs Stadtverwaltung und zwölf Eigentümer auf. Dazu gehören die Kirchengemeinde mit der alten Kapelle genauso wie die Stadt mit den Sieben-Trappen-Steinen sowie die Besitzer der historischen Windmühle sowie weitere Privatleute. Diese müssen auch die Kosten tragen. Ein Schild kostet 60 Euro.

Laut Bohr sind insgesamt 14 Baudenkmäler in Benthe vorhanden. Die Liste wird in der Stadtverwaltung als zuständiger Denkmalschutzbehörde geführt. Der Förderverein, der sich seit Jahren für die Verschönerung des Ortes einsetzt, lud die Eigentümer eigens zu einer Informationsveranstaltung ein. Bohr konnte aber nicht alle Hausbesitzer von seiner Idee überzeugen. „Ein Eigentümer wollte keine Kennzeichnung für sein Gebäude. Die Sorge, dass dadurch ungebetene Gäste auf das Grundstück gelockt werden, ist zu groß“, sagt Bohr. Ein weiterer Eigentümer sei nicht bereit gewesen, die Kosten für das Schild zu übernehmen.

Bohr ist davon überzeugt, dass seine Idee auch in den anderen Orten Nachahmer findet. „Es wäre schön, wenn möglichst viele von Ronnenbergs Baudenkmälern einheitlich gekennzeichnet werden“, sagt der Fördervereinsvorsitzende. Die Informationen auf den Schildern hat Bohr gemeinsam mit dem städtischen Denkmalschutzmitarbeiter formuliert. Diese Texte erhalten jetzt auch die Gästeführerinnen des Calenberger Landsommers. Sie bieten regelmäßig Spaziergänge durch Benthe an und können künftig gezielt auf die örtlichen Baudenkmäler hinweisen.

Schild erzählt eine Geschichte

Drei offizielle Zeichen sind auf den Schildern zu sehen, die demnächst an zwölf denkmalgeschützten Bauwerken in Benthe befestigt werden: das offizielle Symbol Baudenkmal Niedersachsen, das Wappen der Stadt Ronnenberg mit dem Zusatz „Untere Denkmalschutzbehörde“ sowie das Wappen des Ortes Benthe mit dem Vermerk „Förderverein Dorfentwicklung Benthe“. Jedes Schild erzählt in Kurzform die Geschichte des jeweiligen Baudenkmals. Dazu gehören Herrenhäuser, Jugendstilvillen und Bauernhäuser wie auch eine alte Bruchsteinmauer, die Mühle und die Sieben-Trappen-Steine.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einer dreimonatigen Anlaufphase kommen Ronnenbergs Rats-und Ortsratsmitglieder ohne gedruckte Unterlagen aus.

Kerstin Siegmund 06.02.2014

Popart-Künstler Nigel Packham zeigt seine Bilder derzeit im Kunstraum Benther Berg. Am Sonnabend diskutiert er dort mit Schülern aus Hemmingen.

Kerstin Siegmund 06.02.2014

Ronnenbergs Unternehmen wollen mit einer Ausbildungsoffensive ihren Fachkräftebedarf sichern – in enger Zusammenarbeit mit der städtischen Wirtschaftsförderung und der Schule.

Kerstin Siegmund 05.02.2014