Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Kinderfasching feiert erfolgreiche Wiederkehr
Umland Ronnenberg Kinderfasching feiert erfolgreiche Wiederkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.02.2019
Im früheren Gasthaus Lüerßen herrscht beim Kinderfasching unter den Besuchern ausgelassene Karnevalsstimmung. Quelle: Ingo Rodriguez
Weetzen

Erfolgreicher Neustart für den ersten Kinderfasching seit zwölf Jahren: Rund 200 Besucher haben am Sonntag in Weetzen im früheren Gasthaus Lüerßen eine langjährige Tradition wieder aufleben lassen und in bunten Kostümen eine ausgelassene Karnevalsparty gefeiert. „Ausverkauft“, hatten die Veranstalterinnen schon Tage vorher verkünden lassen. Das bestätigte auch Helfer Michael Schmidt, der die Besucher am Eingang im grünen Froschkostüm empfing. Im Saal wurde indes geschunkelt und getanzt. Prinzessinnen, Piraten, Superhelden und etliche Comicfiguren bevölkerten gut gelaunt die Tanzfläche einer Mini-Disco. An den Spielstationen bildeten sich lange Schlangen. Sogar Ronnenbergs Bürgermeisterin Stephanie Harms hatte sich im Piraten-Look unter die Besucher gemischt. „Das ist toll, dass einige engagierte Frauen so eine Party so spontan und ehrenamtlich auf die Beine gestellt haben“, sagte sie.

Beim ersten Kinderfasching in Weetzen seit vielen Jahren haben rund 200 Jungen und Mädchen mit ihren Eltern bunt kostümiert im früheren Gasthaus Lüerßen eine stimmungsvolle Karnevalsparty gefeiert.

Dieses Lob war an Kathrin Beil, Stefanie Janowski und ihr rund zehnköpfiges Organisationsteam aus der Elternschaft der Kinderturnkids des SV Weetzen gerichtet. Sie waren aus einer Laune heraus auf die Idee gekommen, eine Kinderfaschings-Revivalparty zu organisieren – stilecht und am gleichen Standort. „So eine Feier, wie wir sie damals als Kinder auch geliebt haben“, sagte Janowski nach einer kurzen Tanzeinlage. Nur 48 Stunden nach der Idee sei bereits das Organisationsteam gebildet gewesen. Die Stadt Ronnenberg habe das inzwischen kommunale Gebäude kostenlos zur Verfügung gestellt. Vor Jahren sei die Feier zunächst in die Grundschule verlegt worden. „Dann ist der Brauch aber einfach eingeschlafen“, erzählte die Mitinitiatorin.

Fotobox geliehen und Kuchen gebacken

Simone Blome war mit ihrem Mann Jan sowie den Kindern Bjarne und Jonna sogar aus Isernhagen zur Party gekommen. „Wir haben Freunde in Weetzen und finden die Aktion einfach super“, sagte die Mutter. Kurz zuvor hatte sie mit ihrer Familie an einer Fotobox für einen Karnevalsschnappschuss posiert. „Die Box mit dem Fotodrucker haben wir für den Kinderfasching ausgeliehen“, sagte Sandra Scholz aus dem Helferteam. Eingegangen waren für die Veranstaltung auch zahlreiche Kuchenspenden. Am Büfett in einem Nebenraum bildeten sich immer wieder lange Schlangen, ebenso wie beim Dosenwerfen und Wattepusten. „Wir haben die Kosten für die Veranstaltung selbst ausgelegt, aber das gleicht sich trotz günstiger Preise wieder aus“, sagte Mitinitiatorin Janowski.

Schon jetzt ist Neuauflage geplant

Ursprünglich hatte das Organsiationsteam geplant, Überschüsse dem Fonds für die bevorstehende 750-Jahr-Feier in Weetzen zur Verfügung zu stellen. Inzwischen gebe es seitens der Verantwortlichen für das Dorfjubiläum aber eine neue Idee: „Es gibt den Vorschlag, die Erlöse vom Kinderfasching für eine Neuauflage im nächsten Jahr zu sparen“, sagte Janowski.

Von Ingo Rodriguez

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Jagdhornbläsercorps Calenberg hat seinen Vorstand im Amt bestätigt. Dank guter Ausbildung dürfen die Musiker bei großen Anlässen wie dem Schützenfest in Hannover auftreten.

25.02.2019

Die katholische Kirchengemeinde Ronnenberg hat mit 160 Gästen Fasching gefeiert – für den guten Zweck. Etwa 1400 Euro kamen zusammen. Ein Teil geht an die Opfer des Großbrandes im Hagacker.

24.02.2019

Einen neuwertigen Rasenmäher am Sonnabend in Empelde gestohlen. Dazu brachen sie in eine Gartenlaube ein. Die Polizei bittet nun mögliche Zeugen um Hinweise auf die Täter.

24.02.2019