Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Ronnenberg Ratsleute unterstützen Anwohner der Halde
Umland Ronnenberg Ratsleute unterstützen Anwohner der Halde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:39 27.09.2018
Frank Nickel (Zweiter von rechts) erklärt den Besuchern das Konzept seines Unternehmens. Quelle: Uwe Kranz
Ronnenberg

Nach hinten losgegangen ist offenbar eine Veranstaltung der Firma Menke Umwelt Service Ronnenberg am Donnerstag. Die Firma, die plant, die Kalihalde in Ronnenberg zu begrünen, hatte einige wenige direkte Anwohner zu einem Spaziergang auf den bereits renaturierten Hügel in Empelde eingeladen. Gesellschafter Frank Nickel und Geschäftsführer Stefan Entrup erklärten vor Ort das Konzept, konnten die knapp 20 Teilnehmer aber nicht überzeugen.

Am Abend trugen die Ronnenberger während einer Bürgerversammlung ihre Bedenken und Ängste Mitgliedern des Rates vor. Sie befürchten während der 20- bis 30-jährigen Bauzeit große Belastungen durch Lärm und Staub. Auch die Zusammensetzung der eingelagerten Stoffe sorgt bei Bürgern und Politikern für großes Misstrauen. Sie forderten von dem künftigen Betreiber eine große Informationsveranstaltung für alle Ronnenberger. Sollte diese keine befriedigenden Antworten bringen, „dann stehe ich da mit Ihnen und demonstriere“, sagte Grünen-Fraktionschef Jens Williges. Auch der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Jörg Garbe kündigte an, im Falle einer solchen Entwicklung an den Protesten der Bürger teilnehmen zu wollen.

Die Verwaltung übte ebenfalls Kritik am Vorgehen des Unternehmens. „Wir haben eine andere Auffassung von Transparenz“, sagte Bürgermeisterin Stephanie Harms. Die Veranstaltung mit einigen wenigen Anwohnern findet Fachbereichsleiter Wolfgang Zehler „nicht so toll. Wir haben dem Unternehmen gegenüber deutlich gemacht, dass das der falsche Weg ist“, sagt er. In Ronnenberg hat das Vorgehen des Betreibers zum Schulterschluss von Bürgern, Ratspolitikern und Verwaltung geführt.

Von Uwe Kranz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Weinberg in Empelde? Der Betreiber der früheren Kalihalde, Frank Nickel, hat 99 Rebstöcke an den Hang des begrünten Berges gepflanzt. Die Ernte ist allerdings nur zum eigenen Verbrauch gedacht.

27.09.2018

Ein Angriff auf das Zwerchfell der Besucher: Der Comedian zeigt in Ronnenberg sein Programm „Mit alles! Extrascharf!“

27.09.2018

Dreimal waren in diesem Jahr bereits die Rohre verstopft. Jetzt will der Ortsrat die Toiletten aus den Sechzigerjahren erneuern. Dabei soll auch über das Gesamtkonzept nachgedacht werden.

30.09.2018