Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Meli-Melo lassen Weihnachtsgrüße erklingen
Umland Seelze Meli-Melo lassen Weihnachtsgrüße erklingen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 20.12.2018
Die fünf Sängerinnen von Meli-Melo bringen Weihnachtsstimmung in die Martinskirche Quelle: Heike Baake
Seelze

Das Ensemble Meli-Melo hat am Sonntag zu ihrem bereits vierten Weihnachtskonzert eingeladen. Mittlerweile gehören die fünf Sängerinnen zum festen vorweihnachtlichen Kulturprogramm der Stadt. Auch in diesem Jahr bieten sie den Besuchern vor Konzert-Beginn im Gemeindehaus Glühwein, Kakao und Kekse an. Kalte Temperaturen und leichter Schneefall, aber auch die sieben Meter hohe Tanne im Altarraum sorgen für das passende Ambiente.

Das Ensemble Meli-Melo hat am Sonntag zu ihrem Weihnachtskonzert eingeladen. Seit vier Jahren gehören sie zum festen vorweihnachtlichen Kulturprogramm der Stadt.

Gesa Makowsky (22), Sina Busse (23), Merle May (16), Merle Kasten (21) und Aylin Aiello (19) blicken auf ein aufregendes Jahr zurück. Neben ihren wöchentlichen Proben wurde ihre erste CD aufgenommen, die auch in der Martinskirche zum Verkauf angeboten wurde. Mit „Maria durch ein Dornwald ging“ eröffneten die Sängerinnen das Konzert. Mit humorvollen Moderationen führten die Ensemblemitglieder durch ihr Programm, sangen vom Weihnachtsfest und von der Liebe. Unterstützt wurden sie durch die Musikschulleitung Gunter Geweke und Katharina Schories, die die Begleitung am Flügel übernahmen. Bei „Mary, did you know“ wurde das Publikum mit eingebunden und durfte sich durch rhythmisches Klatschen einbringen. Auch die Solostücke der einzelnen Sängerinnen begeisterten die Konzertbesucher. Lennart Müller-Wirts (24), der zum zweiten Mal einen Gastauftritt bei dem Weihnachtskonzert hatte, holte mit seinem Cello eine Winterlandschaft in die Kirche. Mit seinem Lieblingslied „December Song“ von Peter Hollens begeisterte er das Publikum. Barbara Kassner (75) hatte beim Besuch des Seelzer Weihnachtsmarktes von dem Konzert erfahren und war extra aus Beerenbostel angereist. „Es ist ganz toll, es gefällt mir sehr gut“, sagte sie begeistert.

Auch Dana und Detlef Schallhorn hatten allen Grund zur Freude. Sie bekamen zum Titel „Engel“ von Johannes Oerding einen Ehrenplatz vor dem Altarraum und konnten sich an ihre Hochzeit erinnern. Dort hatte Meli-Melo bereits diesen Titel gesungen und ebenfalls für große,emotionale Momente gesorgt. Gesangspädagogin Schories bedankte sich bei den Sängerinnen mit einem kleinen Präsent. „Sie sind so gut und selbstständig, sie brauchen mich eigentlich gar nicht mehr“, teilte sie stolz dem Publikum mit. Jedes Solo-Stück, jedes Duett und jeder gemeinsam gesungene Titel verzauberte die Zuhörer. Mit traditionellen Stücken wie „Leise rieselt der Schnee“, aber auch mit vielen englischen Weihnachtsliedern sangen sich die fünf Sängerinnen wieder einmal in die Herzen ihrer Besucher und wurden am Ende mit tosendem Applaus bedacht.

Von Heike Baake

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit Musik und Geschichten hat der Chor der St.-Barbara-Kirchengemeinde Harenberg-Döteberg am Freitagabend das Publikum überzeugt. Ganz nebenbei feierte der Kirchenchor sein 32-jähriges Bestehen.

16.12.2018

Lohnder und Gümmeraner wollen gemeinsam einen Widerspruch gegen den Abfallbetrieb formulieren. Die Gegner der Anlage hoffen außerdem darauf, dass sich auch die Stadt gegen das Projekt ausspricht.

16.12.2018

Eine sieben Meter hohe Tanne haben Ehrenamtliche am Sonnabend in der Kirche St. Martin aufgestellt, nachdem sie den Baum gefällt hatten. Die Familie Nacke/Eilers hat den Weihnachtsbaum gespendet.

19.12.2018