Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Altes Rathaus: Scholl fordert mehr Informationen
Umland Seelze Nachrichten Altes Rathaus: Scholl fordert mehr Informationen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:27 22.12.2017
Der Siegerentwurf für das Alte Rathaus und das dazu gehörende Grundstücke wird nächstes Jahr vorgestellt. Ob das Gebäude erhalten bleibt, ist derzeit noch unklar . Quelle: Thomas Tschörner
Letter

 Letters Ortsbürgermeister Rolf Hackbarth erhält Unterstützung für seine Forderung, alle Ideen zum Alten Rathaus zu präsentieren. Petra Scholl, Vorsitzende des Letter-fit-Vereins, hält ebenfalls eine umfassende Information für notwendig. Bürgermeister Detlef Schallhorn verteidigt das Vorgehen der Stadt, die Anfang nächsten Jahres lediglich den Siegerentwurf des Bieterverfahrens in den politischen Gremien präsentieren will.

Nun stehe der letzte Schritt des Verkaufs des an, sagt Petra Scholl, Vorsitzende des Vereins „Letter-fit: Miteinander – Füreinander“, zu dem Verfahren. „Aber es scheint nur Theater zu sein: der Rat entscheidet, welcher Bieter den Zuschlag erhält, aber kennt nur den Entwurf, den die Jury auserkoren hat.“  Wie sollten die Ratspolitiker da zu einer Entscheidung kommen, fragt sich Scholl. „Da handelt es sich ja nur um das Abnicken der Juryentscheidung. Dann hätte man den Ratsbeschluß auch weglassen können.“ Für eine fundierte Entscheidung sei das Vorliegen sämtlicher Informationen erforderlich. So wisse niemand, wie knapp das Ergebnis ist, ob letztlich ein erhaltener Baum oder drei Wohnungen mehr den Ausschlag gaben oder es doch nur am Kaufpreis liege. Der Rat müsste schon in die Lage versetzt werden, sich selbst eine Meinung zu bilden und dabei auch zu einem anderen Urteil als die Jury kommen können, meint die Letter-fit-Vorsitzende. Die Jury könne nur empfehlenden Charakter haben. Sonst bliebe nur Politikverdrossenheit. „Aufgrund der Bedeutung des Grundstückes und des Rathauses haben auch die Letteraner ein Anrecht darauf, sämtliche Entwürfe und Bewertungen zu sehen“, ist Scholl überzeugt. Verfahrenstechnische Spitzfindigkeiten und der Ausschluss der Öffentlichkeit führten nur zu Verwaltungsverdrossenheit.

Auch in der Einwohnerfragestunde des Rates war das Bieterverfahren zum Alten Rathaus in Letter und die Präsentation der eingereichten Entwürfe ein Thema. Bürgermeister Detlef Schallhorn verteidigte das Prozedere der Stadt, das mit der Politik so abgesprochen sei. Deshalb werde im Januar, wahrscheinlich aber eher im Februar nur der Siegerentwurf im Ausschuss für Bau und Umwelt und dem Rat vorgestellt.

 

Petra Scholl

Letter

Von Thomas Tschörner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bürgermeister Detlef Schallhorn sagte „Danke“ für das zurückliegende Jahr und bracht für alle Mitarbeiter, Heilig Abend, an den Weihnachtsfeiertagen sowie Silvester Dienst schieben, Leckereien mit.

24.12.2017

Die Gans ist der Favorit unter den Festessen zu Weihnachten, aber die Zubereitung überlassen die örtlichen Feinschmecker lieber den Profis. Auch pommersche und schlesische Spezialitäten werden aufgetischt.

21.12.2017

Auf dem 500 Quadratmeter großen ehemaligen Spielplatzgelände in der Kleingartenkolonie Wiesengrund soll eine Streuobstwiese entstehen. Am Mittwochnachmittag hat der Gartenbaubetrieb Gehrke dort drei Apfel- und zwei Birnbäume gepflanzt.

21.12.2017