Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Jugendkantorei probt das Weihnachtsoratorium

Seelze Jugendkantorei probt das Weihnachtsoratorium

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach ist ein sechsteiliges Oratorim für Soli, gemischten Chor und Orchester. Es zählt zu den berühmtesten geistlichen Kompositionen Bachs und wird heute oft in der Advents- und Weihnachtszeit aufgeführt. Auch in Letter wird es im Dezember zu hören sein.

Voriger Artikel
Für Benefiz-Kalender werden noch Fotos gesucht
Nächster Artikel
Gemeinde Mosina ehrt Letters Schützen

Die Jugendkantorei St. Michael probt im Roncalli-Haus für das Weihnachtsoratorium.

Quelle: Heike Baake

Letter. Die Jugendkantorei St. Michael bereitet sich auf ihren großen Auftritt vor, denn sie werden bei der Aufführung des Weihnachtsoratoriums von Johann Sebastian Bach dabei sein. Jeden Mittwoch treffen sie sich nachmittags im Roncalli-Haus zu ihren Proben. 15 bis 16 Schüler kommen dort zusammen und stellen sich dieser Herausforderung. "Es ist anstrengend für die Kinder, denn es ist sehr anspruchsvoll, dieses Oratorium zu singen", sagt Kirchenkreiskantor Harald Röhrig.

Mit viel Geduld und Witz sorgt er dafür, dass die Stimmen Alt und Sopran den richtigen Ton treffen, die richtige Haltung eingenommen wird und die Notenblätter Beachtung finden.

Die Schwestern Michelle (16) und Mary (14) Heymann sind schon seit Jahren dabei. Sie haben nicht nur Spaß am Singen, sondern auch an den Aufführungen. "Da kann man zeigen, was man gelernt hat", sagt Michelle. Das musikalische Talent wurde den Schwestern bereits in die  Wiege gelegt.  "Ich kann mit dem Singen auch Trauer und Gefühle verarbeiten", ergänzt Mary.

In der Jugendkantorei singt zur Zeit auch ein Junge. Lennart Wagner (11) hat den Tipp, im Chor zu singen, von seiner Großmutter bekommen und ist mittlerweile schon drei Jahre dabei. "Es ist schon eine Herausforderung, so viele Mädchen um sich herum zu haben. Ich singe sehr gern, eigentlich den ganzen Tag", erzählt Lennart. Freunde und Klassenkameraden haben sich daran gewöhnt und akzeptieren sein Hobby.

Bis zum großen Auftritt Anfang Dezember stehen den Jugendlichen noch einige Proben bevor. Das Oratorium werden sie gemeinsam mit der Kreiskantorei, einem Solistenquartett und dem erweiterten Kammerorchester Annemarie Michael aufführen. Bis dahin werden sie nicht nur am Mittwoch Nachmittag proben, auch ein ganzer Sonnabend ist dafür vorgesehen. Ein gemeinsames "Jauchzet, frohlocket" aller 120 Sänger wird das erste Mal bei einer Hauptprobe eine Woche vor dem Auftritt erklingen.

doc6ws5oarga6whn4pyjw1

Die Jugendkantorei St. Michael trifft sich einmal in der Woche im Roncalli-Haus.

Quelle: Heike Baake

Von Heike Baake

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten