Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Sturm lässt Eiche auf Lenther Straße stürzen
Umland Seelze Nachrichten Sturm lässt Eiche auf Lenther Straße stürzen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 13.09.2017
Von Thomas Tschörner
Sägemehl und der durchsägte Eichenstamm sind letztes Zeugnis der Blockade an der Lenther Straße. Quelle: PATRICIA CHADDE
Anzeige
Kirchwehren

Der gesund wirkende Baum hatte einen Stammdurchmesser von etwa 40 Zentimetern. Nach Einschätzung der Feuerwehr haben Sturmschäden an Bäumen aber nichts damit zu tun, ob diese gesund oder krank sind. "Wenn es eine Sturmschneise gibt, kann es auch eine Eiche einfach umhauen", sagte Patrick Volker von der Ortsfeuerwehr Almhorst. Während Orkan Sebastian an Abdeckplanen zerrte, lösten sich am Almhorster Bröhnfeld sogar Dachlatten und Ziegel von einem Scheunedach. Glücklicherweise krachte das Holzbrett in ein Beet, Passanten blieben unverletzt. In Dedensens Am Kampe drohte außerdem ein dicker Ast auf die Straße zu stürzen. Die Freiwilligen der Ortsfeuerwehr wurden alarmiert, um den Ast abzusägen. 

Fotostrecke Seelze: Sturm lässt Eiche auf Lenther Straße stürzen

Über die Zukunft des Hallenbades in Letter beraten jetzt die Fraktionen des Rates. Nach der Sitzung des Ausschusses für Bildung und Freizeit gibt es erste vorsichtige Signale für den Erhalt der Schwimmhalle. Unterdessen hat der Förderverein Die Qualle angekündigt, für das Bad kämpfen zu wollen.

Thomas Tschörner 13.09.2017

Die CDU-Fraktion hofft auf die finanzielle Unterstützung von Land und Bund für Seelzes Schulbauprojekte. In einem Antrag, über den die politischen Gremien noch beraten müssen, fordern die Christdemokraten die Verwaltung zu einer Bestandsaufnahme der Schulinfrastruktur auf. Dann sollen Finanzhilfen beantragt werden.

Thomas Tschörner 15.09.2017

Rund um die Kartoffel dreht sich alles beim Herbstfest des Heimatvereins in Dedensen. Die Organisatoren haben sich dazu ein abwechslungsreiches Programm ausgedacht. Beginn ist am Sonnabend, 16. September, um 12 Uhr auf dem Gelände der Heimatscheune an der Straße Altes Dorf 10.

Sandra Remmer 15.09.2017
Anzeige