Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr bildet 22 neue Einsatzkräfte aus

Seelze Feuerwehr bildet 22 neue Einsatzkräfte aus

Wie funktioniert der Wasserschlauch? Welche Feuerwehrautos gibt es? Diese Themen stehen auf dem Lehrplan von 22 angehenden Feuerwehrleuten, die derzeit in Seelze den ersten Teil ihrer Truppmann-Ausbildung absolvieren. Am 10. März wollen sie ihre Abschlussprüfung ablegen.

Voriger Artikel
Täter stehlen Geld aus Wohnhaus in Seelze
Nächster Artikel
Haushalte sind drei Tage ohne Telefon und Internet

Diese 22 Kandidaten lassen sich ausbilden.

Quelle: Feuerwehr Seelze

Seelze.  Sie ist wie der Führerschein für künftige Feuerwehrleute – die Truppmann-Ausbildung. 22 Anwärter absolvieren derzeit den vierwöchigen Lehrgang, der mit einer Abschlussprüfung endet. Die Schulbank drücken neun Mitglieder der Jugendfeuerwehren, 12 Seiteneinsteiger – darunter der erste stellvertretende Bürgermeister der Stadt Gerold Papsch – und ein Mitglied der Werksfeuerwehr von Honeywell. Außer Harenberg, Döteberg und Gümmer seien alle Ortsfeuerwehren vertreten, sagt Feuerwehrsprecher Jens Köhler.

Konstante Teilnehmerzahl

„Die Teilnehmer werden zunächst in die Theorie eingeführt und lernen viel über Leitern und Fahrzeuge“, sagt Köhler. In der zweiten Hälfte der Ausbildung würde dann praktisch geübt. Über die konstant hohe Teilnehmerzahl freut sich die Seelzer Feuerwehr. „Im Gegensatz zu anderen Truppmann-Ausbildungen haben wir seit einigen Jahren einer gleich bleibende Zahl von Anmeldungen“, sagt Köhler. „Das freut uns, vor allem auch weil es so eine durchmischte Gruppe ist.“ 

Prüfung am 10. März

Begrüßt wurde der Nachwuchs bei der Auftaktveranstaltung von Stadtbrandmeister Christian Kielhorn, seinem Stellvertreter, Michael Lorenz, sowie Ausbildungsleiter Frank Wollny. Am 10. März schließen die Teilnehmer den ersten Teil der Truppmann-Ausbildung mit theoretischen und praktischen Prüfungen ab.

Von Linda Tonn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Nachrichten