Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Fotokalender ist ab sofort erhältlich
Umland Seelze Nachrichten Fotokalender ist ab sofort erhältlich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 24.10.2017
Von Sandra Remmer
Artur Kurth (von links), Detlef Schallhorn, Gabriele Karp, Kevin Quadt und Carsten Fricke präsentieren die neuen Fotokalender. Quelle: Sandra Remmer
Seelze

"Wir haben uns gedacht, wir bräuchten mal wieder etwas Schönes zum Verschenken", erzählte Bürgermeister Detlef Schallhorn anlässlich der Präsentation des Benefizkalenders. Schnell war dann die Idee geboren, einen Aufruf zu starten, der am Ende zu einem Fotokalender führte. Gut vier Wochen, von Anfang September bis Anfang Oktober, hatten Hobbyfotografen Zeit, ihre Motive einzusenden. Mehr als 80 Seelzer sind dieser Aufforderung nachgekommen und haben fleißig auf den Auslöser gedrückt. Anschließend kamen Kevin Quadt und Artur Kurth vom Fotostudio Kurth, Jessica Borges und Gabriele Karp vom Seelzer Brotkorb sowie Carsten Fricke und Bianca Hoffmann aus der Verwaltung als Jury zusammen und haben über die schönsten Motive abgestimmt. "Es waren viele Landschaftsaufnahmen von Orten darunter, die ich überhaupt noch nicht kannte", sagte Carsten Fricke vom Stadtmarketing. "Wir haben auch darauf geachtet, dass wir aus allen Stadtteilen, aus denen Motive eingereicht wurden, welche ausgewählt haben", ergänzt Kevin Quadt. So seien auch Bilder aus Gümmer, Lohnde, Almhorst und Letter in dem Kalender zu sehen. Manche der eingesandten Bilder hätten wegen ihres Formats nicht in den Kalender gepasst.

Heraus gekommen ist dabei am Ende ein hochwertiger Kalender, der Seelze von vielen verschiedenen Seiten zeigt. Ab sofort kann der Benefizkalender, der auf eine Auflage von 100 Stück limitiert ist, im Fotostudio Kurth erworben werden. Die Fotografen der schönsten Bilder bekommen als Dankeschön ein kostenloses Exemplar geschenkt. Bürgermeister Schallhorn kündigte zudem an, zehn der Seelze-Kalender zu signieren.

Pastor Ortwin Brand freut sich über den freundlichen Empfang in seiner neuen Kirchengemeinde St. Martin. "Die Kirche in der Mitte der Stadt ist ein Ort mit Ausstrahlung." Die Stadt mit ihren Ortsteilen sei ebenfalls sehr reizvoll. Die unprätentiöse, direkte Art der Seelzer gefalle ihm, sagt der Geistliche.

Thomas Tschörner 23.10.2017

Über neue Lautsprecher freut sich die Grundschule Harenberg. Endlich könnten die Kinder bei Aufführungen vom gesamten Publikum gehört werden, sagt Schulleiterin Gabriele Zoch. "Früher war ab der dritten Sitzreihe nichts mehr zu hören." Die Kosten von rund 2200 Euro haben der Förderverein und der Ortsrat übernommen.

Thomas Tschörner 20.10.2017

Auf eine märchenhafte Theaterreise mit Puppen, Menschen und viel Musik können sich Kinder ab fünf Jahren und ihre Begleiter beim Stück "Glückskerle- die Suche nach dem Horizont" im Veranstaltungszentrum Alter Krug freuen.

23.10.2017