Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Schüler sind dank neuer Anlage besser zu hören

Seelze Schüler sind dank neuer Anlage besser zu hören

Über neue Lautsprecher freut sich die Grundschule Harenberg. Endlich könnten die Kinder bei Aufführungen vom gesamten Publikum gehört werden, sagt Schulleiterin Gabriele Zoch. "Früher war ab der dritten Sitzreihe nichts mehr zu hören." Die Kosten von rund 2200 Euro haben der Förderverein und der Ortsrat übernommen.

Voriger Artikel
Glückskerle machen eine märchenhafte Reise
Nächster Artikel
Pastor Ortwin Brand findet Stadt sehr reizvoll

Dank neuer Säulenlautsprecher (einer ist ganz links zu sehen) ist das Lied der Grundschüler gut zu hören.

Quelle: Thomas Tschörner

Harenberg. Etliche Jahre habe sich die Grundschule eine Verbesserung der hauseigenen Anlage gewünscht, um Präsentationen und Theateraufführungen der Jungen und Mädchen akustisch besser in Szene setzen zu können, sagte Zoch. Besonders bei einer vollen Halle, etwa bei Einschulungsfeiern, war für das Publikum ab der dritten Reihe nichts mehr zu hören. Die Schule habe deshalb oft improvisieren müssen. Damit sei jetzt Schluss. "Die neuen Lautsprecher sind eine absolute Verbesserung der Akustik." Dass dies keine Übertreibung der Schulleiterin ist, demonstrieren die Kinder bei einer kleinen Vorführung und singen das Lied von einer vom Baum fallenden Nuss.

Aktuell werden an der Grundschule Harenberg 102 Kinder unterrichtet. "Wir haben viele Anmeldungen, und mussten schon einige Bewerber ablehnen", sagt Zoch. Die familiäre Schule sei beliebt. Die Schulleiterin ist schon auf den vom Rat beschlossenen Neubau am westlichen Ortsrand gespannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten