Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Schüler sind dank neuer Anlage besser zu hören
Umland Seelze Nachrichten Schüler sind dank neuer Anlage besser zu hören
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:01 20.10.2017
Von Thomas Tschörner
Dank neuer Säulenlautsprecher (einer ist ganz links zu sehen) ist das Lied der Grundschüler gut zu hören. Quelle: Thomas Tschörner
Harenberg

Etliche Jahre habe sich die Grundschule eine Verbesserung der hauseigenen Anlage gewünscht, um Präsentationen und Theateraufführungen der Jungen und Mädchen akustisch besser in Szene setzen zu können, sagte Zoch. Besonders bei einer vollen Halle, etwa bei Einschulungsfeiern, war für das Publikum ab der dritten Reihe nichts mehr zu hören. Die Schule habe deshalb oft improvisieren müssen. Damit sei jetzt Schluss. "Die neuen Lautsprecher sind eine absolute Verbesserung der Akustik." Dass dies keine Übertreibung der Schulleiterin ist, demonstrieren die Kinder bei einer kleinen Vorführung und singen das Lied von einer vom Baum fallenden Nuss.

Aktuell werden an der Grundschule Harenberg 102 Kinder unterrichtet. "Wir haben viele Anmeldungen, und mussten schon einige Bewerber ablehnen", sagt Zoch. Die familiäre Schule sei beliebt. Die Schulleiterin ist schon auf den vom Rat beschlossenen Neubau am westlichen Ortsrand gespannt.

Auf eine märchenhafte Theaterreise mit Puppen, Menschen und viel Musik können sich Kinder ab fünf Jahren und ihre Begleiter beim Stück "Glückskerle- die Suche nach dem Horizont" im Veranstaltungszentrum Alter Krug freuen.

23.10.2017

Wer mit seinem Fahrrad zum Bahnhof pendelt, schont die Umwelt. Daher möchte der ADFC am Freitag morgen ab 6.15 Uhr bei allen Fahrradfahrern "danke" sagen. Neben Informationen über die Lobbyvereinigung ADFC gibt es zusätzlich einen Müsliriegel, als kleine Geste der Wertschätzung.

22.10.2017

Bei einem Planspiel beim Chemieunternehmen Honeywell haben Schüler des Georg-Büchner-Gymnasiums einen Hightech-Rucksack entwickelt. In dem "Management Information Game" (MIG) ging es auch um die Vermarktung des Produkts. Fachleute zeigten sich von der Arbeit der Jugendlichen beeindruckt.

25.10.2017