Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Heimatmuseum Seelze lädt zum Erzählen ein
Umland Seelze Nachrichten Heimatmuseum Seelze lädt zum Erzählen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 02.06.2018
Eine Tanzstunde oder ein Abschlussball in Letter im Jahr 1950: Das Heimatmuseum hofft, dass sich jemand an die Namen der Tanzpaare erinnert. Quelle: Stadtarchiv Seelze
Letter

Unter dem Motto „Erzähl doch mal von früher!“ lädt das Heimatmuseum Seelze für Sonntag, 3. Juni, in seine Räume an der Straße Im Sande 14 in Letter ein. Von 14.30 bis 17.30 Uhr können dort Eltern, Kinder, Großeltern und Enkel sowie auch Onkel, Tanten, Neffen und Nichten über die bis zu den Sommerferien laufende Fotoausstellung „Seelzer Kinder von 1905 bis in die 1960er Jahre“ reden.

Die Bilder regten geradezu dazu an, in eigenen Erinnerungen zu schwelgen oder eben Fragen zu stellen, sagt Erika Turek vom Museumsverein. Dies fange damit an, was früher gespielt wurde, wie es in der Schule war, wie die Freizeit verbracht wurde und ginge mit Mitgliedschaften in Vereinen und Feuerwehr sowie den in der Tanzstunde erlernten Tänze weiter.

Die Badeanstalt am Zweigkanal um 1950. Quelle: Stadtarchiv Seelze

Durch die Ausstellung begleiten Dorothea Bredemann, Erika Turek und Norbert Saul, die nicht nur einiges zu erzählen haben, sondern auch Fragen der Besucher beantworten. Nicht zuletzt erhoffe sich der Museumsverein aber auch Hinweise. So seien längst nicht alle Personen auf den historischen Fotos bekannt. Und gelegentlich gebe es auch Unklarheiten über Ort und Anlass der Aufnahme. Der Eintritt ist frei, der Museumsverein freut sich aber über Spenden für seine Arbeit.

In seinen Räumen in Letter ist das Heimatmuseum zum letzten Mal am Sonntag, 24. Juni, von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Trauungen sind dort noch bis 29. Juni möglich. In den Sommerferien zieht das Museum in seine neuen Räume im Alten Krug in Seelzes Stadtzentrum um, die derzeit renoviert werden. Auch das Stadtarchiv wird in dem Gebäude untergebracht. Für den Umzug wird der Verein auch externe Helfer anheuern. Das neue Domizil soll am Regionsentdeckertag am Sonntag, 9. September, mit der Ausstellung „Schule im Wandel der Jahrhunderte –Zur Entwicklung der Seelzer Dorfschulen von den Anfängen bis in die 1960er Jahre“ eröffnet werden.

Von Thomas Tschörner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Seelze gibt die Aufgaben der Waffen- und Sprengstoffbehörde zum 1. Juni an die Region Hannover ab. Weil diverse Daten zusammengeführt werden, bleibt die Jagd- und Waffenbehörde der Region vom 4. bis 8. Juni geschlossen.

29.05.2018

Der Heimatverein Dedensen erinnert an den ersten Halt der Eisenbahn am 2. Juli 1893 im Dorf. Künftig soll ein Schild an das historische Ereignis vor 125 Jahren erinnern. Um das Jubiläum zu würdigen, will der Verein am 1. Juli ein Fest für ganz Dedensen auf die Beine stellen.

01.06.2018

Das Projekt „Musik macht stark“ erhält auch in den kommenden Jahren eine Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

31.05.2018