Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Heimatmuseum in Letter sucht noch Bilder für Ausstellung
Umland Seelze Nachrichten Heimatmuseum in Letter sucht noch Bilder für Ausstellung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:23 08.04.2013
Von Sandra Remmer
Mehr als 100 Gäste sind dabei, als Knut Werner, Vorsitzender des Heimatmuseums, die Sonderausstellung eröffnet. Quelle: Sandra Remmer
Seelze

Das 20. Jahrhundert in 20 Minuten - zumindest den Versuch dieser Erklärung in dieser Zeit wollte Thomas Scharf-Wrede unternehmen. Das kaum für möglich Gehaltene gelang dem Leiter des Hildesheimer Bistumsarchiv - zumindest in Bezug auf die Geschichte der katholischen Kirche, die er seinen zahlreichen Zuhörern von der Jahrhundertwende über die Weltkriege bis zur Gegenwart schilderte. Und da ist die katholische Kirche angekommen, Veränderungen eingeschlossen. „Kirche kann, Kirche muss sich auf die ändernden Anforderungen einer Gesellschaft einstellen“, sagte Pfarrer Norbert Mauerhof. Angesichts des Besucheransturms zur Ausstellungseröffnung hat die katholische Kirche Heilige Dreifaltigkeit diese Anforderung offenbar mit Bravour gemeistert.

Organisiert hat das Heimatmuseum die Sonderausstellung mit Unterstützung des Stadtarchivs und der katholischen Gemeinde. Gern nehmen die Organisatoren noch private Bilder von Zeitzeugen entgegen. „Wir haben schon viel zusammengetragen. Aber vielleicht schaffen wir es noch, einen Bildband zu erstellen“, sagte Mauerhof.

Alle, die am Sonntag nicht genügend Zeit und Muße hatten, die Ausstellung in Ruhe anzuschauen, können aufatmen. Noch bis zum 13. Oktober bleiben die Bilder, Urkunden, liturgische Gegenstände, Informationstafeln und andere Zeugnisse der 100-jährigen Geschichte im Heimatmuseum in Letter zu sehen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitarbeiterin eines Indoor-Spielparks ist am Freitagabend im Personalbereich von einem etwa 16 bis 17-jährigen Unbekannten überfallen worden. Der Räuber floh mit Bargeld.

07.04.2013

Für einen 30-jährigen Seelzer wird die illegale Entsorgung eines Sessels teuer. Der junge Mann hatte das Möbelstück am Ostersonnabend am Parkplatz an der Garbsener Landstraße in Höhe des Mittellandkanals einfach im Gebüsch abgestellt.

06.04.2013

Sie nehmen einen weiten Weg auf sich: Zwei Abiturienten absolvieren an der Humboldtschule ihren Bundesfreiwilligendienst (Bfd). Für die Schule ein Gewinn: Denn die Lehrerstunden reichen für das Nachmittagsangebot nicht ganz aus.

04.04.2013