Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Ortwin Brand ist neuer Pastor in St. Martin
Umland Seelze Nachrichten Ortwin Brand ist neuer Pastor in St. Martin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 30.09.2017
Pastor Ortwin Brand übernimmt die St.-Martins-Gemeinde. Quelle: privat
Anzeige
Seelze

Bisher war Brand im Künstler- und Töpferdorf Fredesloh, danach in den Orten Stederdorf und Wendesse bei Peine. Letzte Station war die Stephanusgemeinde in Göttingen. Dort lässt man ihn offenbar mit einem lachenden und einem weinenden Auge ziehen. Auf der Homepage der Gemeinde bedankt sich Hans-Joachim Merren vom Kirchenvorstand: "Wir haben Ortwin Brand als sehr engagierten und fachlich kompetenten Pastor schätzen gelernt." Brand sei ein ausgesprochenes Organisationstalent, das gerade die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen aus der Gemeinde weiter entwickelt habe, heißt es weiter. Das der Kirchenvorstand andere Vorstellungen über die Zusammenarbeit in der Gemeinde hatte, wie Merren schreibt, mag Brand bestärkt haben, sich neu zu orientieren.

In Seelze wird er mit offenen Armen empfangen. "Nach dem für alle sehr überraschenden Vorwürfen gegen den bisehrigen Seelzer Pastor sind wir froh, in Pastor Brand einen verlässlichen Seelsorger gefunden zu haben", sagt Superintendent Karl Ludwig Schmidt. Es sei nicht damit zu rechnen, das Pastor Guddat aufgrund des schwebenden Verfahrens seine Stelle wieder antreten werde. Etwas wird sich Ortwin Brand deshalb noch gedulden müssen bis er die Pfarrstelle auch offiziell übernehmen kann. Dann bekommt die St.-Martins-Gemeinde allerdings einen engagierten Pfarrer, der zusätzlich als Gemeindeberater und Organisationsentwickler qualifiziert ist, so Schmidt.

Von Benjamin Behrens

Für die Sanierung des Beckenkopfes und der Lüftungsanlage im Hallenbad Letter sollen 307.000 Euro in den Etat für 2018 aufgenommen werden. Dies fordert die CDU-Fraktion in einem Antrag, über den die politischen Gremien noch beraten müssen. Die CDU regiert damit auf die Sorgen des Fördervereins Die Qualle, der das Bad betreibt.

Thomas Tschörner 30.09.2017

Während die Besucher auf dem Obentrautfest feierten, hatte die Schützengesellschaft Letter noch einen weiteren Grund zur Freude. Die polnische Seelzer Partnergemeinde Mosina ehrte den Vorsitzenden der Schützen, Martin Mietzner, und den Ehrenvorsitzenden Werner Stalke.

30.09.2017

Das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach ist ein sechsteiliges Oratorim für Soli, gemischten Chor und Orchester. Es zählt zu den berühmtesten geistlichen Kompositionen Bachs und wird heute oft in der Advents- und Weihnachtszeit aufgeführt. Auch in Letter wird es im Dezember zu hören sein.

30.09.2017
Anzeige