Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Räuber verletzt Pizza-Boten bei Überfall in Letter
Umland Seelze Nachrichten Räuber verletzt Pizza-Boten bei Überfall in Letter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 14.12.2017
Die Polizei sucht Zeugen für einen Überfall in Letter. Quelle: Thomas Tschörner 
Anzeige
Letter

 Ein 46-jähriger Pizza-Bote hat am Mittwoch gegen 20.45 Uhr am Koppelweg in Letter eine Bestellung ausliefern wollen, teilt die Polizei mit.  Während er die Pizzen aus dem Auto nahm, bemerkte er jemanden hinter sich. Als der 46-Jährige sich umdrehte, stand ein Mann hinter ihm. Der Unbekannte holte unvermittelt mit einer Flasche aus und schlug sie dem Boten auf den Kopf. Nach kurzer Benommenheit ging der 46-Jährige auf seinen Angreifer zu, der daraufhin ohne Beute in Richtung Stöckener Straße weglief. Der Pizza-Bote wollte den Flüchtenden verfolgen, musste diesen Plan aber wegen seiner Verletzung abbrechen. Er wurde später vorsorglich mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Eine Beschreibung des Angreifers, der mit einer dunklen Jeans und einer dunklen Kapuzenjacke bekleidet war, gibt es nicht. Die Polizei ermittelt gegen den Unbekannten wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes. Zeugen erreichen den Kriminaldauerdienst Hannover unter der Rufnummer (0511) 109-5555.

 

Von Thomas Tschörner

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während der Schulzeit werden täglich 260 Essen in den Ganztagsgrundschulen ausgegeben. Am Georg-Büchener-Gymnasium in Letter sind es rund 80 Essen, im Schulzentrum Seelze dagegen nur 29 warme Mahlzeiten.

13.12.2017

Schon wieder blicken Seelzer auf überschwemmte Weiden. Auch wenn Weidetierhalter in Ufernähe Acht geben müssen,  bleibt die Hochwasserlage der Meldestufe 3 erst einmal entspannt.

13.12.2017

Mit dem Verkauf von Kaffee und Kuchen während des Weihnachtsmarktes rund um die Kirche hat die Gruppe 50plus der Kirchengemeinde St. Martin rund 500 Euro Gewinn gemacht. Mit dem Geld soll neues Geschirr gekauft werden.

16.12.2017
Anzeige