Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Uta Carina ist mit Resonanz in Seelze zufrieden
Umland Seelze Nachrichten Uta Carina ist mit Resonanz in Seelze zufrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 17.08.2017
Von Thomas Tschörner
Uta Carina tritt auch in diesem Jahr im Saal von Flügels Restaurant auf. Quelle: Thomas Tschörner
Seelze

Zum 22. Mal steht in diesem Jahr am Sonntag, 29. Oktober, "Fietes Hafenbar" auf dem Programm. Im Forum der Geschwister-Scholl-Schule wirkt die Entainerin Kiona, die unter anderem als Moderatorin auf Kreuzfahrtschiffen unterwegs war und in der Serie "Verrückt nach Meer" mitgespielt hat, ebenso mit wie der Shanty-Chor Lohnde und die Gruppe Just for Fun. Dazu gibt es Fischspezialitäten aus dem Hotel Windspiel in Grömitz, für Getränke sorgen die Bürgerstuben. Die "Hafenbar" beginnt um 17 Uhr, Karten kosten 12 Euro.

Etabliert haben sich auch die "Dezemberträume", für die es wie in den Vorjahren zwei Termine gibt. Nachdem es 2015 gut 100 Anmeldungen gab, sei die Veranstaltung geteilt worden. Nun kann das Publikum am Mittwoch und Donnerstag, 6. und 7. Dezember, jeweils ab 20 Uhr Lieder und Geschichten von Binnenland und Waterkant in der Vorweihnachtszeit im Saal von Flügels Restaurant hören. Der Eintritt kostet 10 Euro. Als Gäste sind Musiker Andreas Gieseke und Geschichtenerzähler Lothar Rehse dabei.

Noch nicht ganz fertig ist das Programm für "Seelze wie es singt und lacht", zu dem der Ortsrat Seelze für Sonntag, 21. Januar, in das Forum der Geschwister-Scholl-Schule einlädt. Mit dabei sind die Karnevalsgesellschaft Rot-Weiß Hannover, die Leinespatzen und wohl auch die ehemaligen Ortsbürgermeister Walter Mill und Werner Huckschlag, die beide über großes Showtalent verfügen. "Das sind echte Karnevalisten", lobt Uta Carina. Der  Programm startet um 15.11 Uhr. Der Eintritt kostet inklusive Kaffee und Kuchen 10 Euro.

Inzwischen setze sie das Programm im dritten Jahr in Eigenregie fort, sagt die Sängerin und Moderatorin. Nach dem Tod von Fiete Münzner im März 2015 habe sie eigentlich nicht weitermachen wollen. "Die Leute waren so auf Fiete fixiert." Doch der Termin für die nächste "Hafenbar" stand schon, und sie habe schließlich zugesagt. Dann sei sie ermuntert worden, auch den Karnevalsnachmittag am Leben zu erhalten. "Das hat alles sehr gut funktioniert." Im ersten Jahr seien die Leute neugierig gewesen, was sie jetzt wohl mache. Dies halte auch weiter an. "Ich bin zufrieden", sagt Uta Carina. Dieses Jahr sei sie komplett unterwegs. So singe sie unter anderem auf einem Kreuzfahrtschiff, das auf dem Rhein von Amsterdam nach Basel fährt, und drehe Folgen für "Geschichten aus der Hafenbar". Ihr Repertoire stehe nach wie vor unter dem Motto "Seemannslied trifft Schlager". Allerdings habe sie die Stücke behutsam modernisiert und alte Titel flotter gemacht. Dies käme an, das Publikum sei jünger geworden.

Die Brandenburgerin hat als Kind schon mit dem Singen angefangen, dann aber ihr Fachabitur mit dem Schwerpunkt Chemie abgelegt und Chemielaborantin gelernt. "Ich sollte dann Chemie studieren, wollte aber lieber Musiklehrer werden." Dies unterstützte ihre Firma jedoch nicht. Uta Carina kündigte, arbeitete erst in einem Kulturhaus und studierte dann Kulturwissenschaften und Gesang. Seit 1989 ist sie freiberufliche Sängerin.

Uta Carina präsentiert drei Veranstaltungen an vier Terminen in Seelze. Quelle: Thomas Tschörner

Rund 80 Weißstörche haben sich am Wochenende auf den Feuchtwiesen zwischen Gümmer, A2 und Leine versammelt. Diese Aufnahmen entstanden am Sonntagabend, als der HAZ-Leser Reinhard Leder seine Fahrradtour wegen der anhaltenden Überflutungen abbrach und Zeuge des Naturspektakels wurde.

17.08.2017

Zwei Schwerpunkte hat das Publikum in der St. Barbara Kirche beim jüngsten Konzert der 12x K Reihe unterhalten: Die Gruppe Babar Layar stellte die javanische Gamelan-Musik vor, Brigitta Wortmann umrahmte die Darbietung mit Geschichten und den Klängen ihrer irischen Harfe.

17.08.2017

Seelzes Polizeikommissariat hat einen neuen VW Passat Kombi bekommen, der bereits mit der neuen Sicherheitslackierung ausgeliefert wurde. "Der Wagen ist mit der neuesten Technik ausgestattet", freut sich Ralf Hantke, Leiter des Einsatz- und Streifendienstes. Das Fahrzeug löst einen in die Jahre gekommenen VW Touran ab.

Thomas Tschörner 14.08.2017