Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Abschied vom Wegbegleiter
Umland Seelze Nachrichten Abschied vom Wegbegleiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:32 11.05.2015
Münzners Lebensgefährtin Uta Carina (links) singt erstmals mit Andreas Gieseke, der in Letter-Süd ein Tonstudio betreibt. Quelle: Treeske Hönemann
Seelze

Der Almhorster Fiete Münzner ist am 4. März nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von 68 Jahren gestorben. Es gab eine Trauerfeier im privaten Kreis. Freunde, Weggefährten, Künstlerkollegen wollten jedoch und auf ihr Art Abschied nehmen mit Liedern, Geschichten und Gesprächen und Danke sagen für die schönen gemeinsamen Jahre. Es sollte vor allem auch ein fröhlicher Tag werden. Die Gäste wurden gebeten, keine Trauerkleidung zu tragen.

Eingefädelt hatte den Tag Angela Novotny aus Sachsen-Anhalt. Sie betreibt in Jeßnitz bei Wolfen ein Musik-Hotel und hat viele Jahre mit Münzner zusammengearbeitet. Daraus ist eine tiefe Freundschaft entstanden. Novotny moderierte die Stunden im Restaurant Hafenblick mit Rolf Zikowsky, Vorsitzender des Shanty Chores Lohnde. Dritte im Bunde der Veranstaltung war Münzners langjährige Lebensgefährtin, die Sängerin Uta Carina.

Jeder Gast konnte seine guten Wünsche an Münzner aufschreiben und den Zettel in eine Flaschenpost stecken. Diese wird bei der Seebestattung ins Meer geworfen. Die Gedenkstunden gestern machten deutlich, welchen Stellenwert der Verstorbene bei den Gästen hatte. „Er war unser Repräsentant und Aushängeschild für die Stadt“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Wilfried Nickel. „Wie Welt ist ein Stück trauriger geworden. Wir werden dich nie vergessen“, meinte Novotny. „Unser Mund wird lange noch entzückt ihn erwähnen“, reimte Werner Huckschlag. Der stellvertretende Ortsbürgermeister und Büttenredner hat mit Münzner viele Karnevalsveranstaltungen bestritten.

In Videobotschaften sprachen Künstler wie der Trompeter Marquardt Peterson und die Gesangsduos Sopranitas sowie Andrea und Wilfried Peetz ein paar Abschiedsworte. Der Shanty Chor Kyritz war nach Seelze ebenso gekommen wie der Entertainer Eddy Steinfatt. Eine Premiere gab es obendrein: Uta Carina stimmte erstmals mit Andreas Gieseke, der ein Tonstudio in Letter-Süd betreibt, das Lied „Komm an Bord und sei mein Kapitän“ an.

Von Treeske Hönemann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Polizei und Feuerwehr haben Sonntagabend nach einem Mann im Mittellandkanal bei Dedensen gesucht – ohne Erfolg. Spaziergänger hatten zuvor unterhalb der Kanalbrücke der Luther Straße die komplette Bekleidung eines Mannes aufgefunden und ein Unglück vermutet.

04.05.2015

Bei der Unterbringung von Flüchtlingen geht die Stadt neue Wege. Erstmals gibt es am Donnerstag, 21. Mai, ein Ratsforum. Einbezogen sind die Ortsräte und die Ortsbürgermeister sowie externe Referenten.

04.05.2015

Der Musikverein Lohnde hat sein 90-jähriges Bestehen ausgiebig gefeiert - mit vielen Gästen und noch mehr Publikum an gleich drei Tagen auf dem idyllischen Hof der Familie Koerbs. Einziger Wermutstropfen: Dirigent Gerald Pursche muss aus gesundheitlichen Gründen den Taktstock zur Seite legen.

03.05.2015