Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Dieser Syrer gibt Kunstkurse an der VHS in Seelze
Umland Seelze Nachrichten Dieser Syrer gibt Kunstkurse an der VHS in Seelze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:15 22.02.2018
Hayel Nasr erklärt Simone Grün die spezielle Bleistifttechnik. Quelle: Sandra Remmer
Anzeige
Seelze

 Konzentriert arbeiten die Kursteilnehmer an ihren Bildern. Zwölf Hobbykünstler haben sich am Sonnabend auf den Weg in die Humboldtschule nach Seelze gemacht, um unter Anleitung von Susan Tiedt und Hayel Nasr einen ersten Einblick in die Kunst des Bleistiftzeichnens zu erhalten. Doch nicht nur die Form der Malerei, sondern auch die Unterrichtsform ist für die Teilnehmer neu. Zum ersten Mal kümmern sich gleich zwei Dozenten um ihre Schützlinge, und für den 40-jährigen Hayel Nasr aus Damaskus ist der Kunstkurs auf Deutsch ebenfalls eine echte Premiere. 2015 haben er und Susan Tiedt sich zum ersten Mal getroffen und erste gemeinsame Projekte gestartet. 

„Ich achte mehr auf den akademischen Ansatz, Susan mehr auf das Praktische, wir haben uns sehr gut ergänzt“, erklärt Nasr, der in seiner Heimat Syrien Kunst studiert und dort acht Jahre lang als Hochschuldozent für Kunst gearbeitet hat. 2015 ist er nach Deutschland gekommen, geflohen aus einem Land, in dem nach wie vor der Bürgerkrieg tobt. Weil er nicht zum Militär, nicht kämpfen und töten wollte, hat er seine Heimat verlassen. 

 Künstler mit vielen Facetten

„Ich arbeite mit Ölfarbe, mit Acrly, mit Pastellkreide aber auch mit Bleistift und Kohle“ erzählt Nasr in einem beachtlich guten Deutsch. Knapp zwei Jahre lernt er die Fremdsprache, sein B2-Sprachzertifikat hat er bereits in der Tasche und strebt nun das C1-Zertifikat an. Bei einer großen Kunstausstellung in Neustadt im April vergangenen Jahres hat er einen Teil seiner Werke erstmals in Deutschland mit großem Erfolg in der Öffentlichkeit präsentiert. 

Licht, Schatten, Perspektive und Bildaufbau

Den Kursteilnehmern gefällt die sympathische Art des Syrers, genauso wie sein Fachwissen und die Art, es zu vermitteln. „Ich habe hier viele Ideen und Anregungen bekommen, üben muss ich nun selber“, sagt Andreas Plötz, der einzige männliche Teilnehmer an diesem Tag. „Ich habe eine Menge über Bildaufbau, Licht und Schatten gelernt. Und auch über Perspektiven und wie man Linien richtig setzt“, erzählt Renate Schmidt. Und die bekennenden Anfängerin fügt nicht ohne Stolz hinzu: „Ich hätte heute Morgen nicht gedacht, dass ich so ein Bild malen kann“. 

Kooperation soll fortgesetzt werden

Für die zwölf Teilnehmer steht am Ende des Tages fest, dass sie einen Folgekurs in jedem Fall besuchen werden. Das widerum freut auch das Dozenten-Duo, das ihre erste gemeinsame Unterrichtseinheit so erfolgreich gemeistert hat. 

Info: Wer sich für Nasrs Arbeiten interessiert, kann sich unter facebook.com/hayelnasrart einen Überblick verschaffen. 

Von Sandra Remmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die 20-jährige Autofahrerin, die am Dienstag auf der B 441 mit einem Lkw zusammengestoßen ist, ist ihren schweren Verletzungen erlegen. Sie hatte in Höhe des Klärwerkes Gümmerwald bei Luthe beim Abbiegen den Lkw übersehen.

23.02.2018

Er ist jung, ideenreich und mit musikalischen Talenten gesegnet: Der Sänger, Gitarrist und Schlagzeuger John Winston Berta (20) aus Hannover gastiert mit Freunden am 23. Februar im Schloss Landestrost.

11.03.2018

Die Malerin Martina Veenhoven und der Hobbyfotograf Manfred Wilke eröffnen am Sonnabend, 24. Februar, um 16 Uhr ihre Ausstellung „Malerei trifft Fotografie“ in der Kunstscheune Steinhude.

22.02.2018
Anzeige