Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Krimiautorin Susanne Mischke liest im Kul-Turm
Umland Seelze Krimiautorin Susanne Mischke liest im Kul-Turm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:19 04.07.2018
Susanne Mischke liest in Velber Quelle: Privat
Anzeige
Velber

Zum dritten Mal organisiert der „Förderkreis Schöneres Velber“ eine Lesung im Kul-Turm. Der Termin fällt auf die Sommerferien – bewusst, um den Daheimgebliebenen ein wenig Kultur zu bieten. Am Sonntag, 8. Juli, kommt Kriminalautorin Susanne Mischke um 17 Uhr nach Velber. Im Gepäck hat die in der Wedemark lebenden Schriftstellerin die beiden Sammlungen „Mordsweiber“ und „Mordskerle“.

In den kleinen, bösen Geschichten in „Mordsweiber“ behalten die Damen nicht immer einen kühlen Kopf, eher sind sie ganz schön durchtrieben. In den Kurzkrimis schlägt die Autorin erbarmungslos zu, mal grimmig, mal komisch. Dabei trifft es manchmal sogar den Richtigen, aber es gibt auch Kollateralschäden. Auch bei den „Mordskerlen“ gibt es mal Prügel. Genauso durchtrieben, hinterhältig, gewitzt und egoistisch wie ihre weiblichen Pendants verhalten sich die männlichen Protagonisten. Die Herren in Susanne Mischkes Geschichten haben es faustdick hinter den Ohren. Die Autorin erzählt abstruse, kuriose aber auch allzu menschliche Begebenheiten, die nicht immer für alle Beteiligten gut ausgehen. Karten für die Lesung kosten 7 Euro und sind an der Tageskasse erhältlich. Plätze können unter info@8komma0.de reserviert werden.

Von Sandra Remmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Sarah Ogiermann berät seit Juli in der Beratungsstelle der AWO für Seelze und Garbsen Frauen, die unter häuslicher Gewalt leiden. Sie will sie auf dem Weg in ein selbstbestimmtes Leben unterstützen.

04.07.2018
Seelze Unser Veranstaltungstipp - Pianist Moto Harada spielt bei der Muse

Bevor das Musikfestival Muse am Sonntag seinen Abschluss findet, stehen weitere Auftritte namhafter Künstler im Programm. Am Sonnabend spielt der japanische Pianist Moto Harada im Garten von St. Martin.

04.07.2018

Mithilfe von aufmerksamen Zeugen ist ein gestohlener Motorroller wieder aufgetaucht. Er stand beschädigt an einem Feldweg nahe der Uferstraße und war laut Polizei am Montag in Letter entwendet worden.

04.07.2018
Anzeige