Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze L 390 ist nach Unfall halbseitig gesperrt
Umland Seelze L 390 ist nach Unfall halbseitig gesperrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:12 05.07.2018
Weil Gefahrenstoffe ausliefen, musste die Feuerwehr anrücken. Quelle: Sandra Remmer
Anzeige
Seelze

Nach einem Unfall auf der Garbsener Landstraße (L 390) ist es zwischen Havelse und Seelze am Donnerstag zu Verkehrsbehinderungen gekommen. Auf Höhe des Erdbeerfeldes waren auf der rechten Spur aus Seelze kommend Richtung zwei Pkw ineinander gefahren. Weil Kühlflüssigkeit auslief, musste die Feuerwehr anrücken. Die Straße war vorübergehend halbseitig gesperrt. Verletzt wurde niemand.

Gegen 10.30 Uhr sei der Notruf eingegangen, heißt es von der Feuerwehr Seelze. „Beim Aufeinanderprallen der Fahrzeuge ist der Kühler geplatzt, daher lief die Kühlflüssigkeit auf die Straße“, sagte Sprecher Norbert Bittner. Zusätzlich zu den Reinigungsarbeiten habe man den Verkehr an der Unfallstelle vorbei leiten müssen. „Die Unfallstelle lag im Kurvenbereich und war schlecht einsehbar“, sagte Bittner. Nach etwa anderthalb Stunden waren die beschädigten Fahrzeuge abgeschleppt und die Straße gereinigt. Zeitweise bildete sich ein langer Stau.

Von Linda Tonn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zum ersten Mal bietet das Familienservicebüro der Stadt eine Ferienbetreuung für Kinder in Begleitung ihrer Eltern an. Mehr als 50 Interessierte sind zur Premiere in den Bürgerpark gekommen.

04.07.2018

Sie spart Zeit und kann im Ernstfall Leben retten: Der Seniorenbeirat Seelze wirbt für die Notfalldose, die Sanitätern und Rettungsdiensten im Notfall die Arbeit erleichtern kann.

04.07.2018

Die bekannte Krimiautorin Susanne Mischke liest am Sonntag im Kul-Turm in Velber aus ihren Sammlungen „Mordsweiber“ und „Mordskerle“. Los geht es um 17 Uhr. Die Karten kosten 7 Euro.

04.07.2018
Anzeige