Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Stadt präsentiert neue Minijob-Broschüre
Umland Seelze Stadt präsentiert neue Minijob-Broschüre
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:12 30.07.2018
Die neue Broschüre zum Thema Minijob liegt im Rathaus aus. Quelle: Sandra Remmer
Seelze

Interessierte finden ab sofort im Rathaus die neue, überarbeitete Broschüre zum Thema Minijob. Außerdem kann die Broschüre auf der Homepage der Stadt in der Rubrik der Gleichstellungsbeauftragten herunter geladen werden.

Die Broschüre soll helfen, Minijobber darüber zu informieren, dass sie auch als Arbeitnehmer im Minijob bestimmte Rechte haben. „Der Minijob ist häufig eine Beschäftigungsfalle und der Weg in die Altersarmut“ sagt Gabriele Giesche. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt will Minijobber beim Einfordern ihrer Rechte unterstützen. Damit jeder sich in Kürze umfassend über die eigenen Rechte und Pflichten informieren kann, gibt es die Informationsbroschüre auch in leichter Sprache.

Das Serviceheft „Der Minijob“ ist eine Gemeinschaftsprojekt der Arbeitsgemeinschaft der Gleichstellungsbeauftragten der Region Hannover und bietet auf rund 50 Seiten eine Zusammenfassung zu den Themen Versicherung, Mindestlohn, Feiertags- und Überstundenregelung und gibt zudem Antworten auf arbeitsrechtliche Fragen. Ein ausführliches Adressenverzeichnis mit Ansprechpartnern hilft bei weitergehendem Informationsbedarf.

Von Sandra Remmer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Harenbergs Ortsbürgermeister Wilhelm Lohmann und Geschäftsleute kritisieren, dass der Zeitplan für die Bauarbeiten auf der Harenberger Meile kaum bekannt ist.

02.08.2018

Fehlender Regen stresst Tiere und Pflanzen: Wieviel Wasser säuft ein Pferd und mit welcher Technik überleben eigentlich Zuckerrüben den Trockenstress?

30.07.2018

Die Bahnstrecke zwischen Seelze und Letter ist am Sonntagnachmittag gesperrt worden. Laut Bundespolizei Hannover spielten Kinder in unmittelbarer Nähe der Gleise Fußball. Von der etwa 30-minütigen Sperrung war die S 2 betroffen.

29.07.2018