Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Seelze Netz will bessere Versorgung von Wunden
Umland Seelze Netz will bessere Versorgung von Wunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:33 08.01.2019
Anja Louati ist die Ansprechpartnerin des Wundnetzes Hannover West im Sekretariat. Quelle: privat
Wunstorf/Region

Mediziner aus der westlichen Region haben sich zusammengeschlossen, um die oft komplexe Behandlung von Wunden und offenen Beinen zu verbessern, ob daheim oder in Heimen. Dazu will das „Wundnetz Hannover West“ auch Seminare anbieten. Vorsitzende ist die Wunstorfer Ärztin Erika Mendoza.

Wenn Wunden richtig behandelt werden sollen, muss die Ursache gesucht und je nach Verlauf der Heilung die richtige Auflage ausgewählt werden. Außerdem sind besondere Hygienevorschriften zu beachten, manchmal kann auch Krankengymnastik unterstützen. „Damit die Patienten nicht allein gelassen werden, gibt es eigens geschulte Medizinische Fachangestellte in den Praxen – sowie hoch qualifiziertes Personal in den Pflegeheimen, das ständig neu geschult werden muss“, sagte Mendoza.

Um das sicherzustellen, bestehen in Deutschland schon einige Wundnetze oder Weiterbildungszentren, aber nicht hier. So müssen die Mitarbeiter bisher oft sehr lange Wege auf sich nehmen. Das soll mit dem neuen Wundnetz besser werden. Als Spezialistin hat es Christin Fels gewonnen, die auch in Magdeburg schon einen solchen Verbund betreut hat und im vergangenen Jahr schon erste Kurse für die Region Hannover angeboten hat. Bei den Schulungen werden immer die Standards der „Initiative Chronische Wunde“ (ICW) zur Grundlage genommen.

Im Sekretariat beantwortet Anja Louati Fragen zu den Kursen und anderen Anliegen. Kleinere Kurse sind für die Mitglieder des Netzwerks kostenlos, etwa ein Workshop zur Kompression noch im Januar und regelmäßige Qualitätszirkel. Größere Kurse können bei rechtzeitigen Anträgen auch vollständig aus einer EU-Förderungen finanziert werden. Das betrifft zum Beispiel die Ausbildung zum ICW-Wundmanager, aber auch weitere Schulungen aus dem Jahresprogramm. Dabei geht im Herbst zum Beispiel um die Frage, welche Ernährung bei langwierigen Wunden zu empfehlen ist.

Weitere Informationen gibt das Wundnetz unter www.wnhw.de. Das Sekretariat ist unter Telefon (0 50 31) 12 02 31 oder E-Mail sekretariat@wnhw.de zu erreichen.

Von Sven Sokoll

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt Seelze will gemeinsam mit einem Partner eine Netzeigentumsgesellschaft gründen, die 2020 an den Start gehen soll. Die Kommune erhofft sich eine Rendite und will damit auch wieder „Tafelsilber“ aufbauen.

10.01.2019

Seelzes Tierwelt hat viele Methoden, um die unwirtliche kalte Jahreszeit zu überstehen. Winterruhe und Winterschlaf oder die Lethargie der Fledermäuse gehören dazu.

10.01.2019

Unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen hat die Polizei Seelze drei Autofahrer in Letter erwischt. In einem Fall werden ergänzende Hinweise von Zeugen erbeten.

07.01.2019