Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Ferienpass-Kids zeigen selbst gedrehten Film
Umland Sehnde Ferienpass-Kids zeigen selbst gedrehten Film
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 31.07.2018
Filmpremiere im Ratssaal: Die jungen Filmemacher sind stolz auf ihre Arbeit. Quelle: Katja Eggers
Sehnde

Kameramann, Tontechniker, Drehbuchautor, Regisseur und Schauspieler: Zwölf Ferienpasskinder zwischen zehn und 14 Jahren sind in diesen Sommerferien alles auf einmal gewesen. Sie haben gemeinsam einen Film gedreht. Das Ergebnis war jetzt in der Reihe „Kultur pur“ im Ratssaal des Sehnder Rathauses zu sehen. Im Publikum saßen Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde.

„Die Kinder haben alles selbst gemacht“, betonte Medienpädagogin Adele Mecklenborg vom Medienzentrum der Region Hannover, die das Projekt geleitet hat. Das Ergebnis waren drei Kurzfilmbeiträge. Im ersten Teil stellten sich die Teilnehmer namentlich vor und sagten zudem ihr Alter, wo sie zur Schule gehen und welches ihre Lieblingsbücher oder -filme sind. In den beiden anschließenden Kurzfilmen ging es um eine spannende Zeitreise und ein Freundschaftsrätsel.

Kimmi hatte dabei als Kameramann fungiert. „Das hat Spaß gemacht und ich habe total viel gelernt“, sagte der Zwölfjährige. Später einmal Kameramann zu werden, könne er sich durchaus vorstellen. Viktoria hatte hingegen vor der Kamera als Schauspielerin agiert. „Eine Szenen mussten wir vierzehnmal drehen, weil wir dabei ständig lachen mussten“, erinnerte sich die Zwölfjährige.

Nach dem Film holten sich die jungen Filmemacher kräftigen Applaus des Publikums ab. Von Mecklenborg gab es jede Menge Lob. „Das war eine wahnsinnig tolle Leistung, und das bei der Hitze“, sagte die Medienpädagogin. Ihren selbst gedrehten Film nahmen die Ferienpasskinder auf DVD mit nach Hause.

Die Filmpremiere ist in der Ferienpass-Reihe „Kultur pur“ die mittlerweile fünfte Veranstaltung gewesen. Immer donnerstags hatten dabei im Ratssaal Projekte für Kinder und Erwachsenen auf dem Programm gestanden. Für Donnerstag, 2. August, bittet die Organisatorin Sabine Kramann zum sechsten und letzten Event der Reihe. Unter dem Motto „Tanz – Körper –Seele“ ist dann von 15 bis 16 Uhr Cassia Lopez zu Gast. Die Tänzerin der Staatsoper Hannover hat das Buch „Tanz, Körper, Seele“ geschrieben. Im Ratssaal lässt sie ihren Körper Geschichten erzählen. Der Eintritt kostet 5 Euro und kann direkt vor der Veranstaltung bezahlt werden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Bundesstraße 443 zwischen Sehnde-Wassel und der Autobahn 7 sind am Montagnachmittag zwei Autos frontal zusammengestoßen. Die drei Insassen der Fahrzeuge wurden teils schwer verletzt.

30.07.2018

Änderung im Bürgerbüro des Rathauses: Wenn dort künftig das Kundenaufkommen zu groß ist, wird das Wartemarkensystem schon 30 Minuten vor Ende der Öffnungszeiten abgeschaltet.

30.07.2018

Das Waldbad in Sehnde ist längst kein Geheimtipp mehr. In das idyllische Bad kommen derzeit sogar viele Auswärtige – weil etwa in Hannover die Bäder zu voll sind.

30.07.2018