Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Kinderzirkus Salto debütiert in Sehnde
Umland Sehnde Kinderzirkus Salto debütiert in Sehnde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 01.07.2018
Zwei Hausfrauen sammeln Wäsche ein - auf dem Hochseil. Quelle: Oliver Kühn
Sehnde

Hausfrauen nicht vor, sondern auf der Wäscheleine, fliegende Diabolos und Akrobatik auf dem Surfbrett: Am Donnerstagnachmittag hat der Kinder- und Jugendzirkus Salto aus Hannover bei seiner Tournee auch Station auf dem Sehnder Marktplatz gemacht – und zwar als waschechte Premiere. Die Aufführung unter dem Motto „Summer in the City“ war gleichzeitig der Auftakt für die Reihe „Kultur pur“. Dies ist ein neues Angebot im Rahmen des Ferienpasses und erstmals als Familienangebot für Kinder und Erwachsene.

Aufmerksam verfolgen die jungen Zuschauer die Vorführungen. Quelle: Oliver Kühn

Einen „richtigen“ Zirkus kopieren will der Zirkus Salto aber nicht. Einen Zirkusdirektor gibt es ebenso wenig wie Clowns mit roter Nase. „Wir sind ein jugendlich-moderner Zirkus und wollen diese Klischees brechen“, sagt Trainer und Betreuer Christian Ehlers. Das war auch schon an der Musik zu hören. Keine dramatischen Trommelwirbel, sondern Shakiras „Waka Waka“ und passend zur Jahreszeit „In the Summertime“ von Mungo Jerry oder „Surfin’ USA“ von den Beach Boys. Das Wetter sei dafür optimal gewesen, meint Ehlers. Warm, aber nicht zu heiß: „Das Programm lebt von der Sommeratmosphäre.“ Ein halbes Jahr lang haben die Kinder und Jugendlichen zwischen 13 und 20 Jahren dafür geprobt.

Akrobatiknummern sind für einen Zirkus natürlich Pflicht. Quelle: Oliver Kühn

Bevor es losging, ermahnte Ehlers seine Schützlinge: „Denkt an eure Spannung, und spuckt euer Kaugummi aus.“ Dann wurde munter mit Äpfeln jongliert (sicherheitshalber aus Plastik), mit Körpereinsatz auf Bierzeltgarnituren getrommelt und von zwei jungen Akrobatinnen eine perfekte Kerze auf einem Tisch gezeigt. Viel Gleichgewichtssinn mussten zwei jeweils mit Kittel, Haarband und Brille als Waschfrauen kostümierte Mädchen zeigen, als sie Wäsche abnahmen. Denn sie standen nicht vor der Leine, sondern turnten munter darauf herum. Der Seiltanz kam gut an, und die fliegende Wäsche landete tatsächlich in einem Korb. Kittel und Brille sind aber natürlich nicht besonders schick. Deshalb legten die beiden Artistinnen nach dem Auftritt schnell die Verkleidung ab, schminkten ihre Lippen – und verließen die Bühne als attraktive junge Damen.

Ferienpassorganisatorin Sabine Kramann hatte den Zirkus Salto in Hannover gesehen und gleich für Sehnde gebucht. Jetzt gehen die Kinder für eine Woche auf Tournee durch Norddeutschland, etwa nach Otterndorf, Hamburg, Bremerhaven und Osnabrück. Familien, die die Truppe verpasst haben, haben noch eine Chance: Am Donnerstag, 5. Juli, tritt der Zirkus Salto ab 17 Uhr beim „Rendezvous im Stadtpark“ der Neuen Presse auf.

Von Mitmach-Theater bis Filmpremiere

Nach dem Auftakt mit dem Zirkus Salto stehen in der Reihe „Kultur pur“ noch fünf weitere Veranstaltungen an. Sie finden immer donnerstags von 15 bis 16 Uhr im Ratssaal statt und kosten zwischen 3 und 5 Euro Eintritt.

Am 5. Juli kommt ein Musiktheater zum Mitmachen – und zwar ebenfalls mit Gebärdensprache, sodass die Aufführung auch für Gehörlose und nicht deutsch sprechende Zuschauer erlebbar ist. Eine abenteuerliche Mischung aus Livehörspiel und Improvisationstheater mit Witz und Musik bietet der Geschichtenerzähler Zunka am 12. Juli an. Die Geschichten werden aus dem Stegreif mit dem Publikum entwickelt.

Für viel Spaß dürfte das immer beliebter werdende gemeinsame Singen am 19. Juli werden. Dabei singt eine Gruppe zusammen Lieder mit Keyboardbegleitung. In Anlehnung an das Motto der Kulturreihe könnte man auch sagen: Gemeinschaftsgefühl pur. Eine Filmpremiere mit Brezeln, Brause und Musik erwartet die Besucher am 26. Juli – und das als einzige Veranstaltung bei freiem Eintritt. Sehnder Ferienpasskinder haben mithilfe des Medienzentrums einen Film gedreht, den sie nun erstmals präsentieren wollen. Den Abschluss bilden getanzte Geschichten der Brasilianerin Cassia Lopes, Balletttänzerin bei der Staatsoper Hannover, unter dem Titel „Tanz-Körper-Seele“.

Anmeldungen für die Veranstaltungen sind im Internet auf ferienpass-sehnde.de möglich. Gruppen müssen sich im Rathaus bei Sabine Kramann vom Fachdienst Kindertagesstätten und Jugend unter Telefon (0 51 38) 70 72 38 oder per E-Mail an sabine.kramann@sehnde.de anmelden. Teilnehmer dürfen auch eine Decke, ein Kissen oder ihr Kuscheltier mitbringen.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt hat grünes Licht für die Dorferneuerung in Ilten bekommen und darf jetzt Ausschreibungen auf den Weg bringen. Die Sanierung der Straße Am Nordende wird rund 583.000 Euro kosten.

28.06.2018

Feuer in einem Haus in Köthenwald: Die Ortsfeuerwehren Ilten, Bilm und Höver haben eine Übung mit realistischem Szenario absolviert.

28.06.2018

Mit 109 Abiturienten haben an den beruflichen Gymnasien der BBS ihr Abitur bestanden. Die Absolventen feiern ihren Schulabschluss mit 450 Gästen und einem Ball im StadtHaus.

28.06.2018