Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Brücke über Stichkanal soll vor Abriss bewahrt werden
Umland Sehnde Nachrichten Brücke über Stichkanal soll vor Abriss bewahrt werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:50 14.05.2011
Die Kanalbrücke wird von Spaziergängern und Radfahrern gern genutzt. Doch ihr Erhalt ist bedroht. Quelle: Renate Brämer

Die Stadt habe diesen Gedanken im Herbst ins Spiel gebracht. „Die Brücke ruht ja auf Widerlagern, sodass das vorstellbar wäre, um an Höhe zu gewinnen“, sagt der städtische Fachbereichsleiter Godehard Kraft. Wegen des hohen Werts für die Naherholung liegt der Stadt viel am Erhalt der Wegeverbindung. „Das ist auf langer Strecke die einzige vernünftige Möglichkeit, den Kanal zu überqueren“, betont Kraft. Zudem stehe die Brücke unter Denkmalschutz.

Ingenieure seiner Behörde prüften zurzeit die Idee der Stadt, sagt Dieter Eichler, Leiter des Kanalneubauamts. Jedoch müsse man auch an die Kosten denken: „Billig wäre das wegen des hohen Aufwands nicht.“ Unter anderem müssten Spundwände vor die Widerlager gesetzt werden. Er wolle der Stadt ein Gespräch über die Ergebnisse für Mitte Juni vorschlagen, zusammen mit Vertretern des Denkmalschutzes.

Eichler machte erneut deutlich, dass seine Behörde den Abriss der Brücke favorisiert: Sie werde zu wenig genutzt, und ihr Erhalt sei unwirtschaftlich. Es bleibe abzuwarten, welcher Stellenwert im Planfeststellungsverfahren für den Kanalausbau dem Denkmalschutz zukomme.

Zurzeit verlegt ein Bautrupp unter dem Kanal gerade eine neue Gasleitung parallel zu der sanierungsbedürftigen Brücke. Die bestehende oberirdische Leitungsführung solle bereits in der nächsten Woche abmontiert werden, sagte ein Arbeiter. Ein Schritt näher in Richtung Brückenabriss?

Der Stichkanal nach Hildesheim soll bis 2016 zur Nutzung für Schiffe mit einer Länge von rund 135 Metern ausgebaut werden.

Renate Brämer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!