Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Drei Jugendfeuerwehren üben den Ernstfall
Umland Sehnde Nachrichten Drei Jugendfeuerwehren üben den Ernstfall
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 26.10.2017
Von Patricia Oswald-Kipper
Drei Jugendfeuerwehren kämpfen gegen die fiktiven Flammen in einer Scheune. Quelle: Feuerwehr
Anzeige
Sehnde

Die Jugendlichen wurden in der Wache an der Ostlandstraße zunächst für bestimmte Dienste eingeteilt - jeder bekam eine  Aufgabe. Am Abend tönte zum ersten Mal der Alarmgong. Es ging um eine Tierrettung. Eine Katze, die durch ein Kuscheltier simuliert wurde, hatte sich auf einem Hausdach verirrt. Die Jugendlichen mussten mit Hilfe einer Streckleiter die Katze vom Dach befreien. Die Aufgabe wurde vorbildlich gelöst. Nach einer kurzen Stärkung tönte um 21 Uhr schon der nächste Alarm.

Die Gruppe wurde wegen starker Rauchentwicklung zu einer Scheune gerufen. Zeitgleich lief bei den Jugendfeuerwehren in Sehnde und Rethmar ebenfalls die Alarmierung. Gemeinsam wurden das fiktive Feuer gelöscht und drei vermisste Personen gerettet. Die Nachwuchsfeuerwehrleute mussten dabei auch für eine umfangreiche Beleuchtung und eine Absicherung der Einsatzstelle sorgen.

Nachdem diese Aufgabe erledigt war, fuhren die Jugendlichen wieder zu ihren Wachen. Dort reinigten sie Arbeitsmittel, um sie bei der nächsten Übung wieder verwenden zu können.

Bereits um 23.15 Uhr ging es weiter. Es wurde eine vermisste Person im Bockmerholz bei Müllingen gemeldet. Kurz darauf trafen das Löschgruppenfahrzeug und der Mannschaftswagen der Jugendfeuerwehr schon am Einsatzort ein. Nach einer umfangreichen Suche konnten die Jugendlichen die vermisste Person finden und dem fiktiven Rettungsdienst übergeben.

Nach einer kurzen Nachtruhe ging es bereits um 7 Uhr morgens weiter. Eine Joggerin hatte sich bei ihrer morgendlichen Laufrunde verletzt. In diesem gestellten Einsatz mussten die jungen Feuerwehrleute die Frau bis zum Eintreffen des Rettungswagens versorgen. Es folgte weiter eine Alarmierung zu einer Großschadenslage - in Rethmar war es zu einem fiktiven Traktorunfall gekommen. Flüssigkeiten waren dabei ausgelaufen, eine Person war verletzt.

Nach dieser Übung trafen sich alle drei Jugendfeuerwehren am Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Sehnde. Dort stand noch eine Diensteinheit auf dem Programm. Die letzten beiden Einsätze folgten nach dem Mittagessen am frühen Nachmittag: Es galt dabei eine im Auto eingeschlossene Person zu befreien und wenig später den fiktiven Brand eines Autos auf dem Schützenplatz zu löschen. Die Jugendlichen hätten alle Einsätze vorbildlich gemeistert, lobte der Jugendfeuerwehrwart Matthias Grun.

Auch bei einem gestellten Verkehrsunfall auf einem Feldweg bei Müllingen sind die Jugendlichen im Einsatz. Quelle: Feuerwehr

Zum zweiten Mal hat das Bündnis für Familie in Sehnde Eltern von Kleinkindern und werdende Eltern zu einem Erzählcafé geladen. In der Begegnungsstätte an der Peiner Straße ging es vor allem um das Tragen von Säuglingen. Die Zahl der Interessenten hielt sich aber noch in Grenzen.

26.10.2017

Ein alkoholisierter Autofahrer ist am Sonnabendmorgen gegen zwei Bäume an der Hannoverschen Straße in Höver geknallt. Der Mann wurde dabei leicht verletzt.

Patricia Oswald-Kipper 25.10.2017

Bei einem Unfall auf der Klein Lobker Straße ist am Freitagmittag eine 39-jährige Autofahrerin leicht verletzt worden.

Patricia Oswald-Kipper 25.10.2017
Anzeige