Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten KGS entlässt 123 Haupt- und Realschüler
Umland Sehnde Nachrichten KGS entlässt 123 Haupt- und Realschüler
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.06.2018
Mit Zeugnis und Blümchen: Die Haupt- und Realschüler der KGS posieren für ein Gruppenfoto. Quelle: privat
Anzeige
Sehnde

Bewegende Reden, viel Musik und jede Menge gute Wünsche: Die Kooperative Gesamtschule (KGS) Sehnde hat am Donnerstagabend die Entlassung ihrer Haupt- und Realschüler gefeiert. Die 123 Absolventen nahmen ihre Abschlusszeugnisse unter viel Jubel und Beifall von Eltern, Lehrern und Mitschülern auf der Bühne im Forum entgegen. Weil der Platz dort nicht ausreichte, verfolgten einige Gäste die Feier auf Großbildleinwand in der Schulstraße.

Die Absolventen erhalten ihre Abschlusszeugnisse auf der Bühne im KGS-Forum. Quelle: Katja Eggers

Sandra Heidrich, die kommissarische Schulleiterin, betonte die Besonderheit des Jahrgangs. Die meisten der Schüler seien in einem Jubiläumsjahr - im 20. Jahr der KGS – eingeschult worden und würden nun auch ihre Zeugnisse in einem Jubiläumsjahr bekommen. 63 Schüler und damit mehr als die Hälfte hätten den erweiterten Realschulabschluss geschafft, darunter sogar ein Schüler aus dem Hauptschulzweig. Besonders sei der Jahrgang aber auch, weil erstmals Schüler der Sprachlernklasse an den Abschlussprüfungen teilgenommen haben.

Zum Zeugnis gibt es rote Rosen. Quelle: Katja Eggers

Während es bisher selbstverständlich gewesen sei, dass auf ein Schuljahr an der KGS ein weiteres folge, müssten die Schüler nun entscheiden, ob sie eine Ausbildung machen oder einen weiteren höherwertigen Abschluss an der KGS oder einer anderen Schule ablegen möchten. „Das, was kommt, wird spannend“, prophezeihte dem Jahrgang auch Andreas Schriegel, Vorsitzender des Schulelternrats. Er führte den Absolventen aber auch vor Augen: „Hinter Ihnen liegen nun zehn Jahre Schule, das ist toll –aber es warten noch 50 Jahre Arbeit auf Sie!“

Marvin Kurzendörfer und Celina Müller halten die Rede für den Jahrgang. Quelle: Katja Eggers

Sehndes Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke betonte, dass die Absolventen das nötige Rüstzeug für ihren weiteren Weg an der KGS mitbekommen hätten. Er forderte die Haupt- und Realschüler zudem dazu, ihre Chancen zu erkennen und neue Herausforderungen anzunehmen. Eine bewegende Rede hielten im Anschluss die Jahrgangssprecher Celina Müller und Marvin Kurzendörfer. Sie seien zwar froh, dass das Pauken und die Klausuren nun endlich hinter ihnen liegen, würden die Schulzeit aber als die bisher schönste Zeit ihres Lebens in Erinnerung behalten. Ihr Dank ging an die Lehrer, die es mit den Schülern sicher nicht immer leicht gehabt, aber ihnen mit Kraft und Unnachgiebigkeit zur Seite gestanden hätten. Ihren Eltern dankten die Schüler für die treue Unterstützung auf dem Weg zum Erwachsenwerden.

Die Absolventen lassen sich feiern. Quelle: Katja Eggers

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Küche der Kita Höver ist zwar kindgerecht – aber für die Küchenkräfte ist sie eine Zumutung. Und auf dem Außengelände fehlt Sonnenschutz. Die Politik fordert schnelle Verbesserungen.

24.06.2018

Mit einem neuen Logo geht der TVE Sehnde in das Jubiläumsjahr 2019. Zwei Handballerinnen und eine Sehnder Werbeagentur geben dem Löwen im Wappen einen moderneren Anstrich.

24.06.2018

Der Vorverkauf für das Freundschaftsspiel zwischen Hannover 96 und dem niederländischen Erstligisten PEC Zwolle am Sonnabend, 21. Juli, in der Wahre Dorf Arena Ilten hat begonnen.

23.06.2018
Anzeige