Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Mehr als 80 Verkaufsstände im Dorf

Sehnde Mehr als 80 Verkaufsstände im Dorf

Zum ersten Mal lädt das Dorf Rethmar für Sonntag, 17. September, zu einem Dorfflohmarkt ein. Von 10 bis 16 Uhr Uhr bieten die Dorfbewohner im ganzen Ort ihre Schätze aus Dachböden und Kellern an.

Voriger Artikel
Iltener sollen jetzt Ideen liefern
Nächster Artikel
Manche Autofahrer ignorieren Sperrung

Der Gutshof Rethmar ist am Sonntag auch geöffnet.

Quelle: Archiv

Rethmar.  Die Organisatorinnen Margot Steinert und Kathrin Jürges-Dezelske sind froh, dass die Resonanz so groß ist: Mehr als 80 Verkaufsstände wurden bis jetzt registriert. „Damit hätten wir nicht gerechnet“, sagt Organisatorin Steinert. Die Idee eines solchen Flohmarktes habe es schon lange gegeben. „Das ist doch praktisch für die Beohner, man muss nichts schleppen“, sagt Steinert.

Und solche Aktionen stärkten den Zusammenhalt im Dorf, ist sie überzeugt. Die Verkaufsstände befinden sich direkt an den Grundstücken in Einfahrten oder Garagen. Sie sind am kommenden Sonntag mit bunten Luftballons gekennzeichnet. Der Sehnder Dorfladen an der Bundesstraße 65 hat an diesem Tag ebenfalls geöffnet.

Er bietet an diesem Tag auch Kaffee, Kuchen und Gegrilltes an. Die Besucher des Flohmarktes erhalten in dem Laden zudem eine Übersichtskarte mit allen Flohmarkt-Ständen. Auch der Gutshof lädt an dem Tag zum Pausieren ein.

doc6qeii61rmao12uw5s5b7

Im Dorfladen in Rethmar erhalten Besucher eine Übersicht über die Flohmarktstände im Ort.

Quelle: Archiv
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Patricia Oswald-Kipper