Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Feuerwehr Bilm verzeichnet 21 Einsätze
Umland Sehnde Nachrichten Feuerwehr Bilm verzeichnet 21 Einsätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:36 21.02.2018
Posieren fürs Gruppenfoto (von links): Stadtbrandmeister Jochen Köpfer, Luca Figiel, Niklas Winter, Jan Heinrich Kracke, Bert Lochmann, Ortsbrandmeister Thomas Beckner, sein Stellvertreter Martin Koch und Sehndes Erste Stadträtin Bettina Conrady. Quelle: privat
Anzeige
Bilm

 Die Ortsfeuerwehr Bilm hat im vergangenen jahr viel geleistet. Ortsbrandmeister Thomas Beckner hat bei der Jahresversammlung im Feuerwerhaus für 2017 insgesamt 21 Einsätze vermeldet.  Das waren fünf mehr als im Jahr davor – auch bedingt durch die vermehrten Unwettereinsätze.

Achtmal mussten die Aktiven zu Bränden ausrücken, elfmal leisteten sie technische Hilfe. Beckner erinnerte zudem an eine Tierrettung: Ende Februar half Bilms Feuerwehr dabei, einen  Hund aus einem Drainagerohr am Mittellandkanal zwischen Wassel und Bolzum zu befreien. 

Besonders gefordert waren die Bilmer Feuerwehrleute zudem bei drei Gefahrguteinsätzen in Höver, Obershagen und Hämelerwald. Bei dem letzten Einsatz konnte sich laut Beckner der neue Dekontaminationsgerätewagen bereits bestens bewähren. Freuen konnte sich Bilms Feuerwehr im vergangen Jahr aber nicht nur über das neue Fahrzeug, sondern auch über einen sogenannten mobilen Rauchverschluß. Mit dem Brandvorhang kann bei Feuer die Rauchausbreitung in einem Gebäude deutlich verringert werden.

Beckner nannte bei der Versammlung zudem Zahlen. So zählt Bilms Ortsfeuerwehr derzeit 135 Mitglieder. Unter ihnen sind 41 Aktive, von denen elf Atemschutzgeräteträger sind. In der Altersabteilung sind 15 Kameraden. Bei den Brandschützern kamen 2753 Stunden Feuerwehrtätigkeiten zusammen, davon sind 547 reine Einsatzstunden, die ehrenamtlich geleistet wurden. 

Zu den Aktivitäten der Ortsfeuerwehr gehörte die Teilnahme beim Schützenfest, die Verkehrsabsicherungen des Umzugs, das örtliche Osterfeuer und das Ausrichtung von Wettbewerben. Im Ausbildungswesen wurde die Fahrausbildung weiter geführt.

Jan Heinrich Kracke (links) wird von Ortsbrandmeister Thomas Beckner zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Quelle: privat

Aber auch Wahlen und Beförderungen standen auf der Tagesordnung. Jan Heinrich Kracke wurde zum Hauptfeuerwehrmann und Luca Figiel sowie Bert Lochmann zum Feuerwehrmann befördert. Jugendfeuerwehrwart Martin Koch und sein Stellvertreter Jens Rose wurden in ihren Ämtern bestätigt. Zum Kassenprüfer wählten die Mitglieder Eduard Bruns junior. 

Grußworte spach in der Versammlung Sehndes stellvertretender Bürgermeister Hartmut Völksen. Er bedankte sich bei den Helfern für ihre geleistete Arbeit und die Einsatzbereitschaft. Bilms Ortsbürgermeister Bernd Ostermeyer betonte an die Einsatzkräfte gewandt: „Ihr steckt eure Kraft nicht nur in die Feuerwehr, sondern investiert sie für die Gesellschaft und das Gemeinwohl, das ist eine tolle Sache.“

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

800 Fragebögen, fünf Fragen und eine öffentliche Auswertung beim Bäcker im Dorf: Hövers Ortsrat fragt die Bürger in einer Umfrage nach ihrer Meinung.

21.02.2018

Gutes tun und das auch zeigen: Die Alten-Handball-Herren des TVE Sehnde laufen nicht nur mit dem Logo der Deutschen Knochenmarkspenderdatei auf. Sie haben auch eine Typisierungsaktion organisiert.

21.02.2018

Das Kultusministerium will die bisher von Grundschulen geleistete Sprachförderung für künftige ABC-Schützen in die Kitas zu verlagern. Das hält die städtische Fachdienstleiterin Katharina Fischer für schwierig. 

21.02.2018
Anzeige