Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Adolf und Ilse Meyer feiern diamantene Hochzeit
Umland Sehnde Nachrichten Adolf und Ilse Meyer feiern diamantene Hochzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:12 18.05.2016
Adolf und Ilse Meyer aus Immensen haben sich am 18. Mai vor 60 Jahren in der Sehnder Kreuzkirche trauen lassen. Quelle: Katja Eggers
Immensen

"Wir saßen uns in der schriftlichen Aufnahmeprüfung an einem langen Tisch gegenüber, und der Baum stand genau zwischen uns", erinnert sich Adolf Meyer. Das Studium zum Grund- und Hauptschullehrer in Celle und Osnabrück sowie das Examen wurden fortan gemeinsam absolviert.

Sie trat ihre erste Stelle in der Volksschule an der Lehrter Feldstraße an. Er war zunächst Lehrer in Resse in der Wedemark. Als beide an die Grundschule Immensen wechselten, wohnten sie zunächst in der Lehrerdienstwohnung im alten Schulgebäude an der Kirche. Weil es damals lediglich ein Plumpsklo auf dem Schulhof gab, wünschte sich das Paar im Zuge der Sanierung ein eigenes Badezimmer. Das empörte den Gemeinderat. Die Dorfpolitiker stuften die Forderung des frisch gebackenen Lehrerpaares als völlig unverschämt ein. Das Burgdorfer Kreisblatt titelte "Immenser Lehrer wollen baden" - das Badezimmer bekamen die Meyers aber dennoch.

Beide waren stets Lehrer aus Leidenschaft und kamen zudem aus Lehrerfamilien. "Unsere Hochzeitsfeier war damals eine Art Lehrerkonferenz", sagt Adolf Meyer augenzwinkernd. Seine Frau, eine geborene Backhaus aus Sehnde, übte ihren Beruf in Immensen rund 20 Jahre aus und pausierte lediglich, als die vier Töchter geboren wurden. Ehemann Adolf leitete die Grundschule von 1969 bis 1992.

Einen Namen machte sich der heute 86-Jährige zudem als Heimathistoriker. Unter anderem gehen Immensens zehnbändige Ortschronik, eine Chronologie der Heimatregion Lehrte sowie mehrere Filme über Immensen auf seine Kappe. Meyer hat zudem 33 Jahre lang für das Burgdorfer Kreisblatt, den Vorgänger des heutigen Anzeigers, geschrieben. Er bestückte dort die Beilage "Unser Kreis" mit Wissenswertem aus der Heimatgeschichte.

Als die Beilage eingestellt wurde, publizierte Meyer seine Beiträge in dem Magazin "Lehrter Land & Leute". Die Organisation des Heftes hat er mittlerweile abgegeben, Texte liefert er immer noch. Heft 45 erscheint in Kürze.

So sahen Braut Ilse und Bräutigam Adolf vor 60 Jahren aus. Quelle: Privat

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Ferienpass der Stadt Sehnde bietet in diesem Sommer rund 100 Aktionen. Erstmalig gibt es einen professionellen Gesangsunterricht und einen Bandworkshop. Ab nächster Woche können die Aktionen im Internet gebucht werden.

Patricia Oswald-Kipper 20.05.2016

Das zur Unterkunft für 150 Flüchtlinge umfunktionierte Hotel Zur Linde in Höver ist bislang nur zur Hälfte belegt. Einige alleinstehende Frauen, teils mit Kindern, haben in einem separaten Gebäude eine Bleibe gefunden. Ortsbürgermeister Ronald Siegismund wünscht sich noch mehr Engagement der Höveraner.

Patricia Oswald-Kipper 17.05.2016

Wer sagt eigentlich, dass man in einer Kirche, die gerade renoviert wird, keinen Gottesdienst feiern kann? Die Gemeinden Bolzum und Wehmingen haben bewiesen, das so etwas geht. Pastor Torsten Kahle sowie Gerhard Lehrke und Annika Knauth-Pintag hatten zu einem Jugendgottesdienst in die St.-Nicolai-Kirche gebeten.

16.05.2016