Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hövers Ortsrat bittet die Bürger um ihre Meinung
Umland Sehnde Nachrichten Hövers Ortsrat bittet die Bürger um ihre Meinung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:28 21.02.2018
In Höver fragen Ortsbürgermeister Christoph Schemschat und der Ortsrat die Bürger um ihre Meinung. Quelle: Archiv
Höver

 Was muss sich im Dorf ändern? Was soll sich der Orstrat auf die Liste der zu erledigenden Dinge nehmen? Um solche und ähnliche Fragen geht es in einer außergewöhnlichen Aktion des Ortsrats. Vor einigen Tagen haben dessen Mitglieder etwa 800 Fragebögen an alle Haushalte im Dorf veteilt. Darauf finden sich fünf Fragen zum Leben und zu drängenden Fragen im Dorf. Noch bis Freitag, 16. Februar, haben die Bürger die Gelegenheit, sich an der Umfrage, die unter dem Titel „Meinungsumfrage 2018“ steht, zu beteiligen und ausgefüllte Fragebögen in eine Box beim Bäcker im Dorf (Emis Backstube) einzuwerfen. Am Sonnabend, 17. Februar, folgen dann zwischen 10 und 11 Uhr die Öffnung der Box und die Sichtung der Umfragebögen. Diese Aktion ist öffentlich.

„Ich möchte im Namen des Ortsrats bitten, sich für die Umfrage etwas Zeit zu nehmen“, appelliert Ortsbürgermeister Christoph Schemschat (SPD) an die Menschen in Höver. Auch in der jüngsten Ortsratssitzung hatte er für die Aktion Werbung gemacht.

Konkret geht es dabei zum Beispiel um Fragen der Nahversorgung im Dorf und darum, ob Höver versuchen sollte, nach Vorbild von Bolzum einen genossenschaftlich getragenen Dorfladen auf die Beine zu bekommen. Was die Höveraner dazu sagen, soll am Freitag, 2. März, beim nächsten Bürgerabend der Schützen präsentiert werden. „Dann stellen wir das Ergebnis der Umfrage vor und wollen darüber reden“, sagt Schemschat.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Gutes tun und das auch zeigen: Die Alten-Handball-Herren des TVE Sehnde laufen nicht nur mit dem Logo der Deutschen Knochenmarkspenderdatei auf. Sie haben auch eine Typisierungsaktion organisiert.

21.02.2018

Das Kultusministerium will die bisher von Grundschulen geleistete Sprachförderung für künftige ABC-Schützen in die Kitas zu verlagern. Das hält die städtische Fachdienstleiterin Katharina Fischer für schwierig. 

21.02.2018

Wenn eine Straße saniert wird, werden die Anlieger zur Kasse gebeten und das oft nicht zu knapp. Der Hänigser Gerhard Hecht fordert deshalb eine gerechtere Kostenaufteilung. 

19.02.2018