Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten 60 Aussteller zeigen in Sehnde Kunsthandwerk
Umland Sehnde Nachrichten 60 Aussteller zeigen in Sehnde Kunsthandwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:52 23.02.2018
Kunsthandwerk satt gibt es bei den Kunsttagen Sehnde in der KGS. Quelle: privat
Sehnde

 Bei der achten Auflage der Kunsttage Sehnde am 17. und 18. März zeigen mehr als 60 Künstler in der Kooperativen Gesamtschule Sehnde (KGS) erlesenes Kunsthandwerk. Schwerpunkte sind Garten- und Dekoartikel, farbenfrohe Schmuckkreationen, textile Accessoires und österliche Gestecke. Geöffnet ist die Ausstellung am Sonnabend von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro, Kinder bis 12 Jahren sind frei. 

Aus alten Materialien etwas Neues schaffen: das sogenannte Upcycling betreiben mehrere Künstler. Charlotte Koch fertigt aus altem Papier wie Landkarten und Tonkartonresten individuelle Schachteln und Papierketten. Ingrid Laube aus Neustadt am Rübenberge verarbeitet antike, massiv-silberne Gabeln und Löffel zu einzigartigen Schmuckstücken wie Kettenanhängern, Ringen, Armreifen und Flaschenöffnern. 

Gerhard Hühn aus Sehnde haben es Leuchttürme angetan. Er fotografiert sie seit vielen Jahren. Und baut sie auch aus unterschiedlichsten Materialien in verschieden Formaten nach – samt klassischer Signallichter. Österlich geht es am Stand von Karin Behr aus Pattensen zu. Sie verziert Tauben-, Hühner- und Straußeneier mit Farbe und Wachs und kombiniert dabei traditionelle Muster mit klassischen Farben. 

Von Hand gesiedete Seifen gibt es bei Maike Pretor aus Harsum. Und zwar aus rein pflanzlichen Ölen aus kontrolliertem biologischem Anbau. Ob mit ätherischen Ölen oder pflegenden Zusätzen wie Ziegen- oder Schafsmilch, für Allergiker oder in Form von Donuts und Muffins: Die Auswahl ist groß. Kinder können bei Inge Heyn aus Celle Eulen, Osterhäschen und kleine Gestecke aus Naturmaterialien anfertigen. Viele Künstler wie Annett Richter aus Hannover mit ihren Waldorfpuppen und Filztieren lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen. Im Künstlercafé  werden Speisen und Getränke sowie selbst gebackene Kuchen und Torten angeboten.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Gruppe SPD/Grüne im Sehnder Rat will in allen städtischen Kindertagesstätten mindestens eine 16-Uhr-Gruppe einführen. Die Stadt soll dafür jetzt die Kosten ermitteln.

23.02.2018

Gut Ding will Weile haben: Das scheint für die Skateranlage zwischen Bundesstraße 65 und dem Kötterschem Park zu gelten. Doch nun soll sie endlich saniert werden – nach gut einem Jahr Sperrung. 

23.02.2018

Das TFA Team Höver (Toughest Firefighter Alive) hat einen Sponsor für eine sogenannte Hammerschlagmaschine gefunden. Das Trainingsgerät hat einen Wert von 2000 Euro.

23.02.2018