Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marion Griffith-Karger präsentiert nächsten Krimi
Umland Sehnde Nachrichten Marion Griffith-Karger präsentiert nächsten Krimi
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:53 11.03.2018
Die Sehnder Autorin Marion Griffith-Karger hat Ende Februar ihren neuen Küstenkrimi "Inspector Bradford und der fiese Friese" veröffentlicht. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Sehnde

 Aus Sehnde kommt neuer Lesestoff für Krimifreunde: Autorin Marion Griffith-Karger hat jetzt ihren dritten sogenannten Küstenkrimi um das deutsch-britische Ermittlerduo Inspector Bradford und Hauptkommissarin Fenja Ehlers veröffentlicht. Er heißt „Inspector Bradford und der fiese Friese“,  ist im emons-Verlag erschienen und kostet 10,90 Euro. 

So schnell kann Schluss  sein mit Urlaub:  Inspector Bradford verbringt seine Ferien in Ostfriesland und ist auch eingeladen, als Fenjas Tante Bendine, Pensionswirtin in Carolinensiel, ihren Geburtstag feiert.  Doch die Feier nimmt ein tragisches Ende. Einer der Gäste liegt tot unter einem Rosenbusch: „Er lag auf dem Bauch, den Kopf zur Seite, eine Hand hatte sich im Busch verfangen, sie war an den Dornen hängen geblieben“, heißt es in dem Krimi. Als dann auch noch ein Freund von Bendine ein unnatürliches Ende nimmt, gerät diese selbst unter Mordverdacht. Ihre Nichte und Inspector Bradford nehmen die Ermittlungen auf und kommen dem Täter auch auf die Spur.

Ein wenig Agatha Christie, gepaart mit  ostfriesisch-ländlicher Lebensart  und britischer Gemütlichkeit erwartet all jene, bei diesem Lesefutter made in Sehnde. „Inspecort Bradford und der fiese Friese“ ist Marion Griffith-Kargers elfter Krimi. In der Reihe der Bradford-Krimis, die in Ostfriesland spielen, hat sie nun drei Bücher veröffentlicht. Die Deutsch-Britin kam in Westfalen zur Welt und arbeitete vor ihrer Karriere als Autorin unter anderem als Werbetexterin.

Von Sandra Köhler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Einstimmig hat der Ortsrat Sehnde vandalismussichere Lampen am Schwarzen Weg in der Kernstadt gefordert. Die Stadt will trotz anderer Auffassung nun bis Mai die Kosten dafür ermitteln.

11.03.2018

Sehnde bekommt ein weiteres Neubaugebiet: Die Hannover Region Grundstücksgesellschaft (HRG) hat mit der Erschließung der Maschwiese Süd begonnen. Dort entstehen zwischen 70 und 80 Wohneinheiten.

10.03.2018

Normalerweise zeigen Schulklassen auf der Bühne einer Aula, was sie gelernt haben – die KGS Sehnde aber hat die Rollen vertauscht. Die Schüler saßen im Publikum, und die Lehrer mussten sich beweisen.

10.03.2018
Anzeige