Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stadt: Vandalismus hat neue Qualität

Sehnde Stadt: Vandalismus hat neue Qualität

Nach den Schüssen auf Fenster der Kindertagesstätte Südtorfeld in Sehnde hat sich Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke zu Wort gemeldet. Er spricht von Sachbeschädigung und „Vandalismus in neuer Qualität“.

Voriger Artikel
Einbrecher durchsucht fast alle Räume
Nächster Artikel
Stichflammen lodern an Lastwagenanhänger

Die Einschlagslöcher, hier an einem Fenster, sind rund 0,5 Zentimeter groß.

Quelle: Achim Gückel

Sehnde.  Nach den Schüssen auf die Kindertagesstätte Südtorfeld in der Kernstadt hat sich Bürgermeister Carl Jürgen Lehrke zu Wort gemeldet. Die Kitaleitung hatte am Montagmorgen sieben Einschusslöcher in Fenstern und einem Rahmen entdeckt. Ob sie von Projektilen aus einem Luftgewehr oder möglicherweise von einer Sportzwille herrühren, steht aber noch nicht fest. Die Polizei fand lediglich ein Projektil, das von der Größe her zu den etwa 0,5 Zentimeter großen Löchern passe.

Egal, was es war, es ist schlimm genug“, sagt Lehrke. Er betont aber, dass es sich um eine Sachbeschädigung handelt und nicht um einen Anschlag. Am Wochenende seien naturgemäß keine Kinder in der Kita gewesen. Er gehe deshalb von Vandalismus aus: „Der hat hier aber eine andere Qualität.“

Die Höhe des Schadens an dem Gebäude, das der städtischen Tochter Infrastruktur Sehnde gehört, stand auch am Mittwoch noch nicht fest. Außer den Schüssen auf die Kita Südtorfeld habe es am Wochenende eine weitere Serie von Vandalismus gegeben, sagte Lehrke. Entlang der B 65 durch den Ort seien diverse Papierkörbe ausgekippt worden. Die Stadt appelliert an mögliche Zeugen, sich in Sachen Kita Südtorfeld beim Polizeikommissariat Lehrte unter Telefon (0 51 32) 82 70 zu melden. 

Von Oliver Kühn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten