Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Elternkurs soll Mütter und Väter stärken
Umland Sehnde Nachrichten Elternkurs soll Mütter und Väter stärken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 25.05.2018
Fachdienstleiterin Katharina Fischer (von links), Petra Oppermann vom Kinderschutzbund und die Gleichstellungsbeauftragte Jennifer Glandorf rühren die Werbetrommel für den Kurs „Starke Eltern - Starke Kinder“. Quelle: Katja Eggers
Sehnde

Wie gehe ich mit den Trotzattacken der dreijährigen Tochter um? Wie stehe ich die Pubertät des Sohnes besser durch? Wie kann ich Konflikte im Familienalltag gelassener meistern? Um solche und ähnliche Fragen geht es in dem Kurs „Starke Eltern –Starke Kinder“, den die Stadt Sehnde in Kooperation mit dem Deutschen Kinderschutzbund anbietet.

„Das Angebot richtet sich an Mütter und Väter, die mehr Freude, Leichtigkeit und zugleich mehr Sicherheit in der Erziehung erreichen möchten“, erklärt Petra Oppermann vom Kinderschutzbund Lehrte. Ziel sei es, das Selbstbewusstsein der Eltern zu stärken. „Starke Eltern können starke Kinder erziehen“, betont Oppermann. Im Kurs gehe es darum, Eltern Wege aufzuzeigen, um Konflikte zu bewältigen und zu lösen, und das Miteinander in der Familie zu verbessern.

Darüber hinaus soll es für Mütter und Väter die Möglichkeit geben, sich mit anderen auszutauschen. „Die Verunsicherung in Erziehungsfragen ist heute groß – gerade junge Eltern haben sich den Alltag mit Kindern mitunter ganz anders vorgestellt, als er in den Erziehungsratgebern dargestellt wird“, sagt Oppermann. Im Kurs sollen sich Väter und Mütter ihrer eigenen Stärken und Talente sowie der ihrer Kinder bewusst werden. Teilnehmer können zudem lernen, wie sie mit ihrer Wut umgehen und sich selber Freiräume schaffen können. „Man muss sich auch mal Auszeiten nehmen und zum Beispiel einfach mal um den See radeln“, sagt Oppermann. Es gibt zudem Informationen über allgemeine Erziehungsthemen und über Kinderrechte.

Der Kurs beinhaltet zehn Termine und findet immer mittwochs von 19.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Sehnder Rathaus statt. Start ist am 15. August, die Kosten betragen 35 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Fachdienstleiterin Katharina Fischer ist dafür bis zum 8. August per E-Mail an katharina.fischer@sehnde.de oder unter Telefon (0 51 38 ) 70 73 12 erreichbar. Sehndes Gleichstellungsbeauftragte Jennifer Glandorf nimmt Anmeldungen per E-Mail an jennifer.glandorf@sehnde.de und unter Telefon (0 51 38) 70 72 24 entgegen.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einer Übung in der Feuerwehrtechnischen Zentrale Bad Gandersheim haben 16 Einsatzkräfte der Ortsfeuerwehren Bolzum, Evern und Rethmar den Ernstfall bei einem Brand unter Atemschutz trainiert.

24.05.2018

Das Haushaltsdefizit der Stadt Sehnde für 2017 fällt deutlich geringer aus als erwartet. Statt 3 Millionen wird es nur noch 1 Million Euro betragen – dennoch ist es der bisher größte Fehlbedarf.

24.05.2018

Zu einem gemeinsamen Pfingstgottesdienst trafen sich am Montag rund 30 Gläubige der Gemeinden der Kirchenkreis-Region 5. Der Sehnder Pastor Uwe Büttner übernahm in der Dolger Kapelle die Andacht.

24.05.2018