Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten TFA Team Höver freut sich über Hammerschlagmaschine
Umland Sehnde Nachrichten TFA Team Höver freut sich über Hammerschlagmaschine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:56 23.02.2018
Mit der Maschine wie hier bei einem Wettkampf wird der Einsatz des Schlaghammers geübt. Quelle: Privat
Anzeige
Höver

 Das Team „Toughest Firefighter Alive“ (TFA) aus Höver, zu deutsch soviel wie „härteste lebende Feuerwehrmänner“, hat sich seit seiner Gründung vor zwei Jahren bei der Suche nach Sponsoren als äußerst kreativ und findig erwiesen – denn das Training und die Ausrüstung müssen die Mitglieder selbst bezahlen. Nachdem sie im Vorjahr bereits Ausrüstungsgegenstände im Gegenwert von rund 2000 Euro eingeworben haben, sind sie jetzt bei der Suche nach einem besonderen Trainingsgerät erfolgreich gewesen: einer sogenannten Hammerschlagmaschine. Allein diese hat einen Wert von 2000 Euro.

„Das ist eine großartige Unterstützung für uns“, freut sich TFA-Mitglied Florian Menklein: „Wir haben dafür fast zwei Jahre nach einem Sponsor gesucht.“ Den Kontakt zur Firma Schwonberg aus Hannover habe Robin Gröbe hergestellt. Eine Hammerschlagmaschine ist fester Bestandteil des Wettbewerbs ,,Firefighter Combat Challenge“, in dem die Teilnehmer genaue und effektive Schläge setzen müssen, um das rund 70 Kilogramm schwere Schlaggewicht 1,5 Meter nach hinten zu schlagen. 

Diese werden auch bei den beiden anstehenden Wettbewerben „1. Firefighter Combat Challenge“ in Bremerhaven und für die ,,FireFit Championships“ in Rodgau im Mai zum Einsatz kommen. Für beide Veranstaltungen haben sich die Höveraner schon Startplätze gesichert. Die meisten Mitglieder des TFA Teams Höver sind zwar Mitglieder der Ortsfeuerwehr, doch mit der Organisation Feuerwehr als solches haben sie offiziell nichts zu tun. Die rein privat organisierte Truppe nimmt an bundesweiten Wettbewerben teil, die quasi als „Ironman-Wettkämpfe“ für Angehörige der Feuerwehr gelten. 

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sehnder Feuerwehr ist am späten Sonntagabend zu einem Schornsteinbrand gerufen worden. Durch das schelle Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden.

22.02.2018

Fünf Jungen und Mädchen der Jugendfeuerwehr Dachtmissen-Otze-Weferlingsen haben am Wochenende bewiesen, dass sie schon einiges über Brandschutz und Brandbekämpfung gelernt haben.

22.02.2018

Wahre 96er auf Reisen: Das Klinikum Wahrendorff unternimmt die erste barrierefreie Stadion-Erlebnistour. Ziel ist der HSV in Hamburg.

22.02.2018
Anzeige