Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Saisonauftakt: Zicke ätzt gegen Tolpatsch
Umland Sehnde Nachrichten Saisonauftakt: Zicke ätzt gegen Tolpatsch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 20.09.2017
Zickenalarm in der Grundschule: Mit Quietsche-Stimme lässt Anna (Verena Bill) kein gutes Haar an Klaus (Michael Koenen). Quelle: Susanne Hanke
Anzeige
Sehnde

Die Szenen stammen aus Frank Pinkus' Stück „Die besten Tage meines Lebens“, einer temporeichen und mit Slapstick gespickten Komödie. Mit ihrem natürlichen Charme und unkonventionellen Spiel eroberten die beiden Komödianten das Publikum in der Aula der KGS Sehnde im Nu.

Ungewöhnlich war die Erzählperspektive der beiden Schauspieler, die sich frontal an die Zuschauer wandten und sie so in die Rolle ihrer imaginären Ehepartner brachten. Auf der Bühne entwickelte sich dabei in Rückblenden die Geschichte der Freundschaft zwischen der frechen Anna und dem tolpatschigen Klaus. Schnelle Wechsel der Kostüme und der Requisiten im Improvisationsmodus fanden direkt vor den Augen der Zuschauer statt.

Da flogen schon mal die Fetzen, und vor Peinlichkeiten gab es auch kein Halten. Schön zickig mit Quietsche-Stimme ließ Anna alias Verena Bill kein gutes Haar an Klaus. Während sich Michael Koenen mit Verve zum Affen machte. Aber ganz langsam veränderte sich der Ton zwischen den Beiden. So ahnte das Publikum schon vor der letzten Szene, dass aus dieser merkwürdigen Freund-Feindschaft am Ende Liebe wurde.

Von susanne Hanke

Mit der gewohnten Sonntagsruhe, die auch in Rethmar üblich ist, war es an diesem Wochenende vorbei. Der 1. Dorfflohmarkt, den zwei Rethmarerinnen auf die Beine gestellt hatten, zog die Besucher in den Sehnder Ortsteil. Manche kamen schon zwei Stunden vor der Eröffnung, um sich das Beste zu sichern.

20.09.2017

Die bundesweite Aktion "Hilf mit! Kauf eins mehr!" der Edeka-Kette war für die Sehnder Tafel ein voller Erfolg. Die Kunden von Edeka Jacoby in der Sehnder Mittelstraße haben dabei insgesamt neun Einkaufswagen mit länger haltbaren Lebensmitteln gespendet.

20.09.2017

Die erste Entscheidung über die bauliche Erweiterung der Grundschule Höver zur Ganztagsschule ist gefallen. Der Ausschuss für Schule, Sport, Kultur und Soziales hat sich bei nur einer Enthaltung einstimmig für den auch von der Verwaltung favorisierten Standort 2 entschieden.

15.10.2017
Anzeige