Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kalter Winter macht Futtergäste erfinderisch
Umland Sehnde Nachrichten Kalter Winter macht Futtergäste erfinderisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 26.02.2018
Dem Eichelhäher scheinen die Erdnüsse zu schmecken.  Quelle: Privat
Sehnde

  In Sehnde haben Privatleute zwei ungewöhnlliche Futtergäste zu Besuch gehabt: Ein Eichelhäher schnappte sich Erdnüsse, ein Eichhörnchen bediente sich in einem Vogelhäuschen. „Auf unseren Balkon kommt unter anderem auch täglich ein Eichelhäher sich Erdnüsse holen“, freut sich der Naturfotograf Hans Gandke. Die heimischen Vögel hätten jetzt eben einfach Hunger. „Vergesst sie nicht“, appelliert der Sehnder an andere Tierfreunde, denn am Wochenende wird es ja noch deutlich kälter. 

Auch die Familie Henning hat viel Spaß mit ihrem Futterhäuschen Im Nordfelde. Und zwar nicht nur mit den üblichen Singvögeln wie etwa Gimpeln, auch Dompfaffen genannt. „Manchmal schaut ein Eichhörnchen vorbei und beißt genüsslich Sonnenblumenkerne auf“, schreibt Leser Günther Henning. Und wenn’s ganz dicke kommt, turnt auch schon mal ein Pärchen gleichzeitig auf dem Vogelhaus herum. Gut, dass beide ihre Begegnungen der etwas anderen Art im Foto festgehalten haben.ok 

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Widerstand der Eltern gegen die Pläne der Region, Grundschüler aus Weferlingsen, Sorgensen und Dachtmissen mit Bus und Bahn zur Otzer Schule zu schicken, will Bürgermeister Baxmann unterstützen.

26.02.2018

Das Bauprojekt Keramische Hütte kommt jetzt voran: Der neue Investor Europaplan will noch in diesem Jahr mit dem Bau beginnen. Mehr als 100 Wohneinheiten sollen dort entstehen.

26.02.2018

Der Rat hat die Siedlungsentwicklung in Rethmar-West endgültig auf den Weg gebracht. Wenn alle 150 Wohneinheiten gebaut sind, rechnet die Stadt dort mit rund 1000 zusätzlichen Fahrten am Tag.

25.02.2018