Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Stadt Sehnde bittet zum Neujahrsempfang
Umland Sehnde Stadt Sehnde bittet zum Neujahrsempfang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 11.01.2019
Carl Jürgen Lehrke blickt beim Neujahrsempfang auf das Jahr 2018 zurück. Quelle: Privat
Sehnde

 Die Stadt Sehnde bittet für Freitag, 1. Februar, wieder zu ihrem traditionellen Neujahrsempfang ins Forum der Kooperativen Gesamtschule (KGS). Diesmal gibt es jedoch eine Veränderung. Denn statt prominenter Redner dürfen erstmals Vertreter aus der heimischen Wirtschaft ans Mikrofon. „Wir haben in Sehnde so viele tolle Betriebe, dass wir dachten, die könnten sich doch mal präsentieren“, erklärt Stadtsprecherin Ines Raulf.

Den ersten Gastvortrag werden nun Björn und Thorben Scharnhorst, die Geschäftsführer der Firma Exportverpackung Sehnde, halten. Die beiden Brüder haben ihre Rede unter das Motto „Herausforderungen und Chancen in Zeiten hoher Veränderungsgeschwindigkeit und zunehmender Dynamik“ gestellt. Die Idee, Vertreter aus Sehndes Wirtschaft den Gastvortrag halten zu lassen, ist laut Raulf beim Unternehmerfrühstück entstanden, zu dem die Stadt regelmäßig Gewerbetreibende und Händler einlädt, um Informationen, Kontaktpflege und gegenseitigen Austausch zu fördern.

Die Geschäftsführer Thorben (links) und Björn Scharnhorst von Exportverpackung Sehnde sind Gastredner beim Neujahrsempfang. Quelle: Archiv

Künftig sollen bei Sehnder Neujahrsempfängen aber auch wieder prominente Redner zu Wort kommen. In der Vergangenheit hatten unter anderem schon Regionspräsident Hauke Jagau, der niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, die Bundestagsabgeordneten Maria Flachsbarth (CDU) und Matthias Miersch (SPD), der ehemaligen Superintendent des Kirchenkreises Burgdorf, Ralph Charbonnier, und der Präsident des Niedersächsischen Städte- und Gemeindebundes, Rainer Timmermann, gesprochen. „Denkbar ist, dass künftig Prominente und Vertreter aus Sehnder Unternehmen im Wechsel sprechen“, erklärt Raulf.

Darüber hinaus wird bei der Veranstaltung aber auch in diesem Jahr Carl Jürgen Lehrke auf das Jahr 2018 zurückblicken. Danach will die Stadt wieder Ehrenamtliche für ihr besonderes bürgerschaftliches Engagement auszeichnen. Im Anschluss geht die Veranstaltung bei einem Büffet in der Schulstraße in den geselligen Teil über. Laut Raulf wir der Neujahrsempfang gegen 23 Uhr ausklingen. Erwartet werden wie schon in den Vorjahren zwischen 350 und 400 Gäste. Raulf betont, dass nicht nur Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und öffentlichem Leben eingeladen sind, sondern auch interessierte Bürger.

Von Katja Eggers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Sehnder Bahnhof gibt es wieder einen Fahrkartenautomaten. Unbekannte hatten das Vorgängergerät in der Nacht zum zweiten Weihnachtstag gesprengt, um an die Geldkassette zu gelangen.

11.01.2019

Ein Tempolimit auf der Ortsdurchfahrt ist wünschenswert, aber nicht in Sichtweite. Um für mehr Sicherheit zu sorgen, hat die Bürgerinitiative Höver jetzt ihre sogenannten Verkehrsmännchen renoviert.

10.01.2019

Der Sehnder Dialog geht weiter: Die Ausschüsse der Stadt haben dazu jetzt Themenvorschläge erarbeitet. Die Forderung der AfD, die Bürger damit beim Haushalt mitreden zu lassen, ist vom Tisch.

13.01.2019