Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Das Trio Remenber gibt ein wunderbar entspanntes Konzert
Umland Sehnde Das Trio Remenber gibt ein wunderbar entspanntes Konzert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:55 04.03.2019
Mit einem bezaubernden Duett, der Interpretation von "Something stupid" von Nancy und Frank Sinatra, verwöhnen Rainer Fricke und Charlott Krüger vom Trio Remember das Publikum in der Kapelle in Höver. Quelle: Susanne Hanke
Höver

Die Besucher in der alten Kapelle in Höver haben am Sonntagnachmittag eng zusammenrücken müssen. Denn mit über fünfzig Besuchern war der kleine Kirchenraum bis zum letzten Hocker gefüllt. Und das was Garant dafür, dass sich beim Konzert des Trios Remenber eine wunderbar intime Atmosphäre entwickelte, die die Interpreten wunderbar in Szene setzte.

Mit Gitarre, Ukulele und Gesang erinnerten die Musiker an unvergessene musikalische Größen der Fünfziger-, Sechziger und Siebzigerjahre. Es gelangen ihnen dabei liebevolle Interpretationen bestens bekannter Songs. Sängerin Charlott Krüger etwa verstand es, mit ihrer weichen Stimme und viel Fingerspitzengefühl Folk-Ikonen wie Joan Baez oder der französischen Chansonette Edith Piaf einen ganz eigenen Charme zu verleihen. Im Zusammenspiel mit Gitarristen Rainer Fricke und Stefan Trhal entspann sich ein melodiöser Reigen der so bekannte Songs wie „Dream a little Dream“ von den Mamas & Papas oder „You are my Sunshine“ aufleben ließ, aber immer in der eigenen musikalischen Sprache des Trios blieb.

Eine Hommage an Harry Belafonte

So wurde aus dem Song „Sway“ von Dean Martin, der als „scharfer Cha-Cha-Cha“ angelegt sei, so Trhal, eine gemütliche Rumba und „La Vie en Rose“ erklang auf Französisch und Deutsch. Eine ganz besondere Ehre und große Freude sei es ihnen aber, den großartigen Sänger, Schauspieler und Bürgerrechtler Harry Belafonte zu würdigen, sagte Trhal, und widmeten sich seinem bekanntem Song „Island in the Sun“.

Immer wieder sang das Publikum in der kleinen Kapelle in Höver mit, und das Trio freute sich über diesen spontanen Chor. Da klinge „Country Roads“ von John Denver gleich ganz anders.

Von Susanne Hanke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit einem Großaufgebot sind am Montagmittag Feuerwehren, Rettungskräfte und Polizei zu einem Reihenhaus an der Mozartstraße in Sehnde ausgerückt. Dort war Essen auf einem Herd angebrannt. Es gab zwei Leichtverletzte.

07.03.2019

Wassels Ortsbrandmeister Karsten Gurkasch hat bei der Jahresversammlung seiner Feuerwehr die Ausstattung im Gerätehaus thematisiert und über die Einsätze des vergangenen Jahres berichtet. Es gab dabei auch reichlich Kritik an der Ausstattung.

04.03.2019

Im Umfeld der Kalihalde des stillgelegten Bergwerks Friedrichshall in Sehnde sind die Grenzwerte für die Salzbelastung im Grundwasser überschritten. Aber auch die Halde in Ilten ist teils betroffen.

04.03.2019