Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Diebe dringen in Bilm in landwirtschaftliche Halle ein
Umland Sehnde Diebe dringen in Bilm in landwirtschaftliche Halle ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 26.02.2019
In Bilm dringen Diebe in eine landwirtschaftliche Halle ein. Quelle: Symbolbild
BIlm

An der Straße Kleifeld ist es in den vergangenen Tagen gleich zu zwei Straftaten gekommen. Jetzt ermittelt die Polizei. Zwischen Donnerstag, 21. Februar, und Montagnachmittag drangen unbekannte Täter in eine landwirtschaftlich genutzte Halle an dem Straßenzug ein und entwendeten daraus teils sehr hochwertiges Werkzeug. Die Polizei schätzt den Schaden auf etwa 2000 Euro. Für die zweite Tat, einen Einbruch in ein geparktes Auto der Marke Citroen können die Ermittler den Zeitraum ebenfalls nur sehr weitläufig eingrenzen. Der Einbruch in das Auto, bei dem die Täter die Scheibe an der Beifahrertür einschlugen, spielte sich zwischen Dienstag, 19. Februar, und ebenfalls Montagnachmittag ab. Aus dem Auto bauten die Unbekannten den Airbag auf der Fahrerseite aus. Den Schaden beziffert die Polizei auf etwa 600 Euro.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr Sehnde lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Achim Gückel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem die Bayerische Energieversorgungsgesellschaft (BEV) Ende Januar Insolvenz beantragt hat, sorgt nun die Energieversorgung Sehnde (EVS) dafür, dass 220 betroffene Kunden im Stadtgebiet dennoch Strom und Gas bekommen.

01.03.2019

Für die Sanierung der Ortsdurchfahrt Ilten in Sehnde wird nun auch die Kreuzung an der Straße Am Kälberanger gesperrt. Im Anschluss werden auf der Kreisstraße vier sogenannte Schlafampeln installiert.

25.02.2019

Der Naturschutzbund lädt Landwirte, Imker, Jäger, Gartenbesitzer und alle, die etwas gegen das Artensterben unternehmen wollen, für Donnerstag, 28. Februar, zu einem Infoarbend ein.

25.02.2019