Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Höver: Geflüchteter in Handschellen abgeführt
Umland Sehnde Höver: Geflüchteter in Handschellen abgeführt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:04 06.02.2019
Die Polizei muss den Mann mit Handschellen fixieren. Quelle: Symbolbild
Höver

Am Mittwochmittag gegen 13.30 Uhr ist es in der Sammelunterkunft für Geflüchtete im ehemaligen Hotel zur Linde in Höver, die Ende des Monats aufgelöst wird, zu einem Polizeieinsatz gekommen. Nach Angaben des Polizeikommissariats Lehrte hat dort ein Geflüchteter sich „nicht gebührlich verhalten“, wie es Mario Mantei, Leiter des Kriminal- und Ermittlungsdienstes, formuliert. Als er von Kollegen angesprochen worden sei und dennoch weiter randaliert habe, sei er fixiert und in Handschellen abgeführt worden. Er sitzt derzeit in der Haftzelle auf der Polizeiwache in Lehrte, um sich zu beruhigen. Im Einsatz waren dabei drei Streifenwagen und sechs Beamte, bestätigt Mantei den Bericht einer Augenzeugin im sozialen Netzwerk Facebook.

Weitere Meldungen von der Polizei und Feuerwehr Sehnde lesen Sie hier im Polizeiticker.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Anwohner hat die ersten Beschmierungen auf einem der bunten Graffiti in der Bahnunterführung an der Chausseestraße entdeckt. Diese hatten Kinder und Jugendliche bei einer Ferienpassaktion im August gesprüht.

05.02.2019

Die Bauaufsicht in der Stadt Sehnde, die von der Region Hannover übernommen wird, bietet ab dem 5. März wieder Sprechstunden im Rathaus an. Diese waren wegen Überlastung im Oktober eingestellt worden.

05.02.2019

Fünf Einsätze und 680 Stunden Renovierungsarbeit in Eigenleistung: Bei der Jahresversammlung der Feuerwehr Klein Lobke hat Ortsbrandmeister Bernhard Fricke auf die vergangenen zwölf Monate zurückgeblickt.

05.02.2019