Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Sehnde Tag der offenen Tür zum Thema Depression
Umland Sehnde Tag der offenen Tür zum Thema Depression
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:49 11.10.2018
Besucher können die Psychotherapiestation in Ilten kennenlernen. Quelle: Archiv
Ilten

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) geht davon aus, dass im Jahr 2020 die Depression die zweitgrößte Volkskrankheit sein wird. Auch nach Einschätzung des Robert-Koch-Instituts zählen Depressionen inzwischen zu den häufigsten psychischen Leiden in Deutschland. Zu diesem Thema veranstaltet das Klinikum Wahrendorff am Mittwoch, 17. Oktober, von 14 bis 18 Uhr einen Tag der offenen Tür. Dieser findet in der Psychotherapiestation an der Ferdinand-Wahrendorff-Klinik Station 1, Rudolf-Wahrendorff-Straße 17, statt. Dort können Nachbarn und Interessierte, aber auch Fachleute das Team und Therapieangebot kennenlernen. Nach der Begrüßung mit einem Imbiss durch den Ärztlichen Direktor und Chefarzt Prof. Marc Ziegenbein gibt es ab 14.30 Uhr jeweils halbstündliche Führungen über die Station.

Das Klinikum beteilige sich mit diesem Tag an den zwei Jubiläumswochen „10 Jahre Bündnis gegen Depression in der Region Hannover“, sagt Maren Wilhelm, Leitende Ärztin Psychosomatik. Dabei werden vom 15. bis 27. Oktober zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen angeboten. Denn seelische Beeinträchtigungen wie gedrückte Stimmung, verminderter Antrieb oder Schlaflosigkeit brächten nicht nur das eigene Leben aus dem Gleichgewicht, sondern beeinflussten auch Familie, Beruf und Freundeskreis.

Von Oliver Kühn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Konzertprogramm in der Schmiede auf dem Gutshof Rethmar beginnt an diesem Sonnabend. Aus Vechelde kommt der Gitarrist Jez King für ein Programm mit Coverversionen an die Gutsstraße.

11.10.2018

Zahlreiche Fahrräder und Nähmaschinen, aber auch eine Babywaage und ein Betonmischer gehören zu den Spenden, die Sehnder Gewerkschafter bei ihrer 65. Werkzeugsammlung erhielten.

11.10.2018

Mit öffentlicher Unterstützung hat der Ruderverein für das Große Freie (RGF) seinen 25 Jahre alten Holzsteg durch eine Kunststoff-Konstruktion ersetzt. Das Projekt kostete 4600 Euro.

11.10.2018